08.09.2014, 00:00 Uhr

Laufen für die Kinder

Start war um 08.15 Uhr. Durch das engste Inntal lief ich meistens am Radweg entlang des Inns. Auch physisch ging es mir sehr gut und diese 4. Etappe schien eigentlich ein Leichtes zu werden. Da der Radweg allerdings an Imst vorbei ging und so war die Katastrophe vorprogrammiert! Die erste Gelegenheit nach Imst abzubiegen, war zwei Kilometer nach dem vereinbarten Treffpunkt. Nach ca. 45 min fanden sie uns endlich und das Team war wieder vereint. Ich konnte also meine Route endlich fortsetzen. Die lange Wartezeit wirkte sich sehr negativ auf meinen Bewegungsapparat und meine Psyche aus. Ich brauchte ca. 45 min. bis ich wieder in meinen Lauf-Rhytmus kam. Dadurch kam unser Zeitplan komplett durcheinander und ich erreichte Rietz mit einer Stunde Verspätung. Dort erwarteten mich bereits die Jungs von Telfs Patriots, der Football-Mannschaft des Ortes, in ihren Dressen. Sie begleiteten mich die letzten 3 Kilometer bis zum Etappenziel Telfs Inntalcenter. Dort empfingen mich einige Mitarbeiter und applaudierten zu unserem ‘Touchdown’!
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.