02.09.2014, 10:47 Uhr

Marlies Schild - Karriere als Schirennläuferin beendet

Marlies Schild freut sich auf eine Zukunft ohne Rennsport und als Familienmensch auch auf ein schönes Familienleben
Arzl im Pitztal: Leins | Heute (02.09.) gab Marlies Schild (33) bei einer Pressekonferenz in Wien nach dreizehn Jahren im Weltcup, ihren Rücktritt vom Schirennsport offiziell bekannt.

Die mit Benni Raich liierte und in Leins in der Gemeinde Arzl im Pitztal wohnhafte "Slalom-Königin" will in Zukunft die Familienplanung in den Vordergrund stellen. Nach eigenen Angaben befindet sie sich dazu im richtigen Alter.

Marlies Schild kann auf eine erfolgreiche Karriere, bei der sie auch nach Verletzungen immer wieder auf das Siegerpodest steigen konnte zurückblicken. So gewann sie vier Olympia- und sieben WM-Medaillen und konnte 37 Weltcupsiege feiern. Neben dem Weltmeistertitel 2011 holte sie viermal die Kristallkugel für den Slalom-Weltcup. Mit ihren 35 Slalom-Weltcupsiegen ist sie in dieser Disziplin die "Größte" und alleinige Rekordhalterin.

Nach dem Karriere-Ende der Rennläuferin verliert der österreichische Damen-Schirennsport eine ganz große Persönlichkeit.
Für ihre private Zukunftsplanung (mit Lebensgefährten Benni) kann man Marlies Schild nur viel Glück und alles Gute wünschen.
2014.09.02
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.