26.06.2017, 08:11 Uhr

Mit Ergebnis nicht zufrieden

Lukas Neurauter gibt auch in der WM alles, wird derzeit dafür aber noch nicht belohnt. (Foto: supercross.at)
Lukas Neurauter landete in Ottobiano (Italien) zwei Mal auf Rang 27

OTTOBIANO (pele). Die Hitze war fürchterlich, doch für die Piloten der MXGP hieß es am Wochendene in der Lombardei dennoch fighten. Einige verloren diesen Kampf, kollabierten angesichts der hohen Temperaturen auf ihrer Maschine.

Lukas Neurauter aus Sautens überstand die Strapazen, beendete beide WM-Läufe auf dem 27. Rang. „Mit den Platzierungen bin ich natürlich nicht zufrieden. Aber ich nehme das Positive auf der Veranstaltung mit. Und das war, dass ich beide Läufe beendet, wieder wertvolle Zeit auf der Maschine verbracht habe. Meine Devise lautet derzeit lernen, lernen, lernen“, sagte der Ötztaler

Weiter geht`s in der Rennserie am kommenden Wochenende in Agueda (Portugal).

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.