13.08.2017, 11:08 Uhr

Oetzer bekamen eine auf die Nuss

Die Oetzer, wie hier Steve Haferkorn, hatten gegen die Steinacher alles andere als einen leichten Stand. (Foto: Peter Leitner)
Inferiore erste Halbzeit gegen Steinach und am Ende eine 2:4-Pleite.

OETZ (pele). Neo-Trainer Thomas Klaus ließ nach der Partie keinen Zweifel aufkommen: „Das war in der ersten Halbzeit ein Totalausfall, die schlechteste Leistung, seit ich in Oetz Trainer bin. Wir hatten vor der Partie ausgemacht, dass das Zentrum dicht sein muss. Aber wir haben genau in die Steinacher Pressingfalle reingespielt und hatten Löcher ohne Ende.“


„Es gab auch Positives“


Gänzlich verdammen wollte der Coach seine Mannschaft nach der 2:4-Niederlage gegen Steinach (Torschützen für Oetz: Vincenco Diana und Steve Haferkorn aus einem Elfmeter) aber dennoch nicht. „Die Burschen haben in der zweiten Halbzeit Moral gezeigt, haben sich nie aufgegeben. Selbst beim Stand von 2:4 haben sie in der Nachspielzeit noch versucht, ein Tor zu schießen.“

Konditionell auf der Höhe

Auffällig war, dass die Oetzer vor allem konditionell voll auf der Höhe waren. Diesbezüglich in der zweiten Halbzeit noch deutlich zulegen können. „Da hat auch die Leistung gepasst, nachdem wir in der Pause einige Korrekturen vornehmen konnten. So sind wir eben nicht komplett weggebrochen, sondern haben gut dagegen gehalten“, sagte Klaus.

Für ihn geht es nun darum, dass Positive aus dem Spiel gegen Steinach mitzunehmen und am kommenden Samstag beim Auswärtsspiel in Mieders (Anstoß um 18 Uhr) von Anfang an besser aufzutreten. Klaus: „Wir haben jetzt zum richtigen Zeitpunkt eine auf die Nuss bekommen. Wenn wir künftig aber so auftreten, wie in der zweiten Halbzeit gegen Steinach, dann bin ich guter Dinge, dass nicht nur gegen Mieders viel möglich ist, sondern auch im weiteren Saisonverlauf.“

Optimistisch stimmt den Trainer auch, dass ab dem nächsten Spieltag praktisch wieder alle Spieler an Bord sein werden. So auch Patrick Schwab und Nico Tilg, die zuletzt noch gefehlt hatten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.