19.11.2016, 12:40 Uhr

Raiffeisen-Bezirksrundenwettkämpfe 2016/17

Marie-Theres Auer aus Roppen war mit 396 Ringen erfolgreich

Punkteteilung beim Spitzenduell zwischen Umhausen 1 und Roppen 1

BEZIRK IMST (ea). Nach den Luftgewehrschützen haben nun auch für die Luftpistolenschützen und die „sitzend aufgelegt“ Schützen die Raiffeisen-Bezirksrundenwettkämpfe begonnen. Bei den Luftgewehrrundenwettkämpfen kam es in der dritten Runde zum Spitzenduell des Meisters mit dem Vizemeister – die acht Schützen kämpften um jeden Ring, was schließlich mit einem Unentschieden endete (1556 : 1556 Ringe). In diesem Duell fielen gleich fünf (!) „90er“ Ergebnisse. Roppen 1 führt die Tabelle der Klasse A vor Umhausen 1 und Mieming 1 (eine Runde weniger) an. In der zweiten Paarung der höchsten Bezirksklasse siegte Roppen 2 gegen Umhausen 2 (1504 : 1493). Imst 1 holte sich gegen Tarrenz 1 knapp beide Punkte (1480 : 1477).
In der Klasse B gewann Tabellenführer Oetz 1 mit 1477 Ringen gegen Wald im Pitztal (1453) und verteidigte damit erfolgreich seine weiße Weste. Auf dem zweiten Tabellenrang liegt Mieming 2, die Roppen 3 mit 1492 : 1429 besiegten. Haiming 1 holte sich gegen Imst 2 beide Punkte (1484 : 1409).
Die Klasse C wird von einer starken Oetzer „Zweiermannschaft“ dominiert – mit 1457 Ringen wurde Haiming 3 (1317) klar geschlagen. In der Tabelle liegt hinter Oetz 2 die Mannschaft Tarrenz 2, gefolgt von Haiming 2.
Die besten Einzelergebnisse erzielten Marie-Theres Auer (Roppen – 396), Hannes Patka (Mieming – 396), Franziska Stefani (Roppen – 393) und Lukas Kammerlander (Umhausen – 392).
Die Luftpistolenschützen starteten mit zwölf Mannschaften in die erste Runde der neuen Saison. Haiming führt die Tabelle mit 1080 Ringen vor Tarrenz (1066) und Imst (1055) an. Erst an vierter Stelle liegt Titelverteidiger Oetz mit 1050 Ringen. Bester Einzelschütze war Rene Engensteiner aus Tarrenz mit 367 Ringen, gefolgt von Andreas Gritsch (Oetz – 365) und Lisi Ciresa (Haiming – 364).
Bei den sitzend-aufgelegt Schützen wurden für die Saison 2016/17 mehr als 30 Mannschaften gemeldet. Tabellenführer nach der ersten Runde ist Längefeld 1 (957,3 Ringe), gefolgt von Mieming 3 (956,9) und Karres 1 (ebenfals 956,9) – wie man sieht, liegen die Unterschiede im Zehntelbereich, was für eine spannende Meisterschaft sorgen wird. Die besten Einzelergebnisse erzielten Eva Suitner (Haiming – 322,1), Markus Soraperra (Mieming – 321,8) und Rainer Kurz (Tarrenz – 320,8).
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.