10.12.2017, 12:03 Uhr

Raiffeisen-Bezirksrundenwettkämpfe der Sportschützen

Tarrenz 1 liegt punktegleich mit Haiming 1 an der Tabellenspitze der Klasse B

Umhausen 1 (Luftgewehr) und Oetz (Luftpistole) führen die Tabellen an

BEZIRK IMST (ea). In der dritten Runde der Raiffeisen-Bezirksrundenwettkämpfe mit dem Luftgewehr setzten sich in der Klasse A die „Einser“-Mannschaften von Umhausen, Mieming und Roppen klar gegen die „Zweier“-Mannschaften von Mieming, Roppen und Umhausen durch. Umhausen 1 erhöhte den Saisonrekord auf 1636,5 Ringe - aufgrund der Zehntelwertung gibt es ab der Saison 2017/18 neue Rekorde bei den Rundenwettkämpfen. In der Klasse B sind nach wie vor Haiming 1 und Tarrenz 1 ungeschlagen – in der vierten Runde treffen beide Mannschaften aufeinander. Das beste Rundenergebnis in der Klasse B erzielte allerdings Imst 1 mit 1583,5 Ringen. Wald im Pitztal führt die Tabelle in der Klasse C an, Haiming 2 in der Klasse D. Lisa Hafner (Umhausen) war die beste Einzelschützin mit 416,2 Ringen, gefolgt von Hannes Patka (Mieming – 414,6) und Johannes Stefani (Roppen – 408,8).
Bei den Raiffeisen-Rundenwettkämpfen mit der Luftpistole wechselte die Führung in der dritten Runde – Oetz holte sich in der Klasse A die Tabellenführung wieder von Haiming 1 zurück. In der Klasse B schießt die Mannschaft von Karres Runde für Runde das beste Ergebnis und liegt vor der zweiplatzierten Mannschaft Umhausen 1 klar in Führung. Mit 376 Ringen erzielte Florian Pfefferle aus Imst das beste Rundenergebnis, Rene Engensteiner (Karres) folgt mit 375 vor Karlheinz Mühlpointner aus Oetz mit 365.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.