06.05.2018, 20:10 Uhr

Sieg in letzter Minute

Martin Lobisser (am Ball) trug sich für die Rietzer gegen Wilten in die Torschützenliste ein. (Foto: Peter Leitner)

SK Rietz setzte sich gegen Wilten erst in der Nachspielzeit durch

RIETZ (pele). Eigentlich war angesichts der Tabellensituation davon auszugehen, dass beim Spiel in der Bezirksliga West zwischen dem SK Rietz und Wilten die Hausherren einen klaren Sieg einfahren würden. Drei Punkte wurden es am Ende auch, aber es war gegen den Tabellennachzügler überraschend ein hartes Stück Arbeit, das zu erledigen war.

Trainer Hermann Plunser: „Es war natürlich denkbar ungünstig, dass wir schon in der neunten Minute in Rückstand geraten sind und diesem dann hinterher laufen mussten. Wir waren ohne Frage die bessere Mannschaft, aber die ganz große Durchschlagskraft hat einfach gefehlt. Sicher war der Sieg am Ende verdient. Da wir aber erst in der Nachspielzeit zum 2:1 getroffen haben, aber auch glücklich.“ Die Tore für die Rietzer erzielten Martin Lobisser (57.) und Christian Thaler (91.).

Plunser ist generell mit der aktuellen Situation nicht zufrieden: „Die Burschen geben alles, aber spielerisch sind wir lange nicht da, wo wir sein wollten. Ich habe grad auch keine wirkliche Antwort darauf, warum da so ist. Die Trainingsbeteiligung ist hervorragend, die Spieler sind immer voll bei der Sache. Wir können letztlich nur konsequent weiterarbeiten.“

Ein Schuss vor den Bug

Einen kräftigen Schuss vor den Bug, der letztlich auch die Tabellenführung kostete, erhielt in der Gebietsliga West der SV Haiming. Die Mannschaft ging in Thaur mit 0:6 unter. „In der ersten Halbzeit haben wir gar nicht schlecht gespielt. Aber nach der Pause hat uns der Gegner schonungslos unsere Grenzen aufgezeigt. Dass wir nicht mehr Tabellenführer sind, ist mir ehrlich gesagt egal. Es geht hier darum, das Team zu entwickeln. Und deshalb wird es bei mir auch noch so einer Niederlage niemals der Fall sein, dass auch auf die Mannschaft drauf haue“, sagte Trainer Josef Nagl.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.