03.10.2014, 10:48 Uhr

Neue Bahngleise für den Abschnitt Roppen - Imst

(Foto: Foto: ÖBB)

Zwischen den Bahnhöfen Roppen und Imst werden im Zuge der Modernisierung der Arlbergbahnstrecke 975 Meter Schienen und 1.625 Schwellen erneuert – von 3. bis 12. Oktober Schienenersatzverkehr mit Bussen zwischen Ötztal - Landeck und Bludenz

TIROL. Auf der rund 90 km langen Bahnstrecke zwischen Tirol und Vorarlberg werden in den kommenden Wochen über 16 Millionen Euro investiert um die Bahnstrecke fit für die Zukunft zu machen. Eines der über 100 Einzelvorhaben sind Gleisneulagearbeiten im Abschnitt zwischen den Bahnhöfen Roppen und Imst-Pitztal.

Von 3. bis 10. Oktober 2014 werden insgesamt 975 Meter Schienen und 1.625 Schwellen erneuert. Zudem werden rund 1.000 Tonnen Gleisschotter verarbeitet. Im Bereich Bahnhof Roppen wird während der Dauer dieser Arbeiten ein Schotterlager eingerichet. Die Zufahrt – ca. 40 – 45 Fahrten - für die mit Schotter beladenen LKW erfolgt durch die Ortschaft Roppen.

Die ÖBB bitten die betroffenen Anrainer um Verständnis. Insgesamt werden während der Sperre der Arlbergbahnstrecke über 7.000 Meter Schienen, 7.500 Stück Bahnschwellen sowie zahlreiche Weichen neu verlegt und gewartet. Zudem werden Brücken erneuert, Stützmauern saniert, wichtige Entwässerungsanlagen gereinigt und Brückentragwerke und Signalanlagen überprüft sowie Ausholzungs- und Mäharbeiten durchgeführt.

Auf der rund 90 km langen Bahnstrecke zwischen Tirol und Vorarlberg werden in den kommenden Wochen über 16 Millionen Euro investiert um die Bahnstrecke fit für die Zukunft zu machen.


Von 3. – 12. Oktober Schienenersatzverkehr zwischen Ötztal – Landeck und Bludenz

Während der erweiterten Sperre zwischen Ötztal und Bludenz, vom 3. bis zum 12. Oktober 2014, werden neben den Fernverkehrszügen auch die Nahverkehrszüge (REX und S-Bahnen) zwischen Landeck und Ötztal im Schienenersatzverkehr geführt. Die Busse ab Landeck, Schönwies, Imsterberg sowie Imst-Pitztal und Roppen in Richtung Ötztal verkehren jeweils 5-10 Minuten früher.

Die Ankünfte in Innsbruck sollen dadurch weitgehend planmäßig sein. Der Ersatzfahrplan steht den Kunden unter tirol.oebb.at zum Downloaden bzw. Ausdrucken zur Verfügung. Um ausreichend Parkplätze in Ötztal Bahnhof für Pendler im Zeitraum zwischen 03. und 12. Oktober zur Verfügung zu haben wurde eine Ersatzparkfläche direkt bei der Einfahrt in Ötztal Bahnhof angemietet. Von dort ist allerdings ein 10 minütiger Fußmarsch bis zum Bahnhof einzuplanen.


Für die umfassende Information der Kunden werden die Abweichungen vom planmäßigen Fahrplan in die elektronische Fahrplaninformation unter www.oebb.at eingearbeitet. Die Reisenden werden gebeten, sich im Vorfeld über geänderte Abfahrtszeiten der Züge und Busse zu informieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.