29.11.2017, 17:18 Uhr

Pool des Jahres 2017 auf dem Dach des Gerberhotels "Mooshaus im Winterparadies Kühtai

SILZ (ps). Auf genau 2.050 Meter Seehöhe liegt der "Pool des Jahres 2017", der am 30. November bei Inbetriebnahme des neu erbauten und modern designten Hotels "Mooshaus" den ersten Gästen präsentiert wird. Rund 17 Millionen Euro nahm die Unternehmerfamilie Gerber in die Hand, um den einstigen Silzerhof mit dem Nachbargebäude, dem ursprünglichen Mooshaus zu verbinden und ein 4-Sterne-Superior Hotel zu verwirklichen. Zur Gruppe der Gerberhotels Kühtai gehören weiters das Hotel Alpenrose sowie das Hotel Elisabeth, welches eine Pizzeria beherbergt. Die Dreiseenhütte, zwei Sportgeschäfte und seit heuer auch eine Skischule runden das Angebot für den Gast und den einheimischen Skifahrer ab.

Innovation sells
"Betten verkauft jeder, der Gast ist aber immer mehr auf der Suche nach innovativen Hotels. Das haben wir umzusetzen versucht, insbesondere mit dem hundert Meter langen Endless-Skypool, der unser Flachdach umrundet", erklärte Mario Gerber das Marketingkonzept. Weiters haben unsere Gäste die Möglichkeit die sogenannte "Gerber-Card" zu nutzen. Diese ermöglicht bargeldlose Konsumation in allen Betrieben der Gruppe, inklusive der Skipässe. Für Familien dürfte das im Haus befindliche Ravensburger Spieleland ein unerwartet vielseitiges Angebot für die Kleinen darstellen. Man hat sich auch für Teenager etwas überlegt, eine Multimedia-Zone mit Chillmöglichkeiten. "Unser Hauptaugenmerk galt der Verbesserung der Infrastruktur und der ständigen Qualitätsteigerung. Ein großes Anliegen ist uns auch die Regionalität, von der Auswahl der tätigen Firmen bis hin zur Verwendung regionaler Produkte in der Küche."

Buchungslage sehr gut
Der Startschuß für das Bauvorhaben fiel im September 2016, der damalige Silzerhof musste abgerissen werden. Nach der Winterpause begann die heiße Phase des Projektes, die bis zum 29. November nur noch heißer wurde. "Alles in allem war es von Anfang an ein sportliches Ziel, das wir uns und den tätigen Firmen auferlegt hatten. Jetzt ist die Zielgerade in Sicht und Erleichterung macht sich allmählich breit", meinte Mario Gerber angesichts der Fertigstellung seines Glanzstückes. Die Buchungslage sei hervorragend, bereits vor Inbetriebnahme des Hauses übersteigen die Buchungen alle Erwartungen. Ein Blick auf die Homepage www.mooshaus.at lohnt sich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.