Fenster
Neben dem U-Wert auch auf Energiebilanz achten

Geschickt ausgerichtet, können Fenster dazu beitragen, im Winter durch gratis Sonnenwärme Heizkosten zu sparen.
  • Geschickt ausgerichtet, können Fenster dazu beitragen, im Winter durch gratis Sonnenwärme Heizkosten zu sparen.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Linda Osusky

Richtig angeordnet und gut wärmegedämmt leisten Fenster einen Beitrag zur Heizenergie.

ÖSTERREICH. Beim Fensterkauf ist der Gesamt-U-Wert wichtig, heißt es bei der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich (ENU). Dieser setzt sich aus dem Wärmedämmwert des Rahmens und der Verglasung sowie den Eigenschaften des Glasrandverbundes zusammen.

Auf Beschattung nicht vergessen

Je niedriger der Gesamt-U-Wert umso geringer die Wärmeverluste. Ein hoher Wärmedämmwert der Verglasung steht wiederum für hohe Wärmegewinne durch Sonnenenergie in der kalten Jahreszeit. Entscheidend sei laut ENU auch die Ausrichtung des Fensters, damit die Sonnenstrahlen effektiv für die Erwärmung der Räume genutzt werden könnten. Aber Achtung: Zu viel Sonne im Sommer kann wiederum zu Überhitzung der Innenräume führen. Daher ist auch für eine ausreichende Beschattung zu sorgen, um zusätzlichen Energieverbrauch durch Ventilatoren oder Klimaanlagen zu vermeiden.

Wärmeverluste vs. Lichtdurchlassfähigkeit 

Heinz Hackl vom Fensterhersteller Velux hält es für sinnvoll die Energiebilanz des Fensters in Betracht zu ziehen: "Glas weist nicht nur Wärmeverluste auf. Es ermöglicht solare Gewinne, ausgedrückt im g-Wert", so Hackl. Wichtig sei auch der Lichtdurchlass, der tv-Wert. "Tageslicht ist für die Gesundheit des Menschen von essenzieller Bedeutung", sagt Hackl. Doch besserer U-Wert wirke sich nachteilig auf tv- und g-Wert aus. Es wäre laut Hackl besser, auf eine Balance zwischen U-Wert, g-Wert und tv-Wert zu achten.

Lesen Sie auch:
Wer wechselt, spart bei Energierechnung
Wie das Raumklima unser Wohlbefinden beeinflusst

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen