Warum Zucker süßen Träumen im Wege steht

Schlafprobleme machen vielen zu schaffen.
  • Schlafprobleme machen vielen zu schaffen.
  • Foto: Ivonne Wierink/Shutterstock.com
  • hochgeladen von Margit Koudelka

Ausreichend erholsamer Schlaf ist ein wichtiger Faktor für die Gesundheit. Jedoch bekommen immer mehr Menschen immer weniger davon.

ÖSTERREICH. Laut einer Studie der MedUni Wien aus dem Jahr 2018 ist etwa die Hälfte der Österreicher von Schlafstörungen betroffen. Häufig sind es schlafbehindernde Gedanken – Grübeln, Probleme wälzen –, die einen nicht zur Ruhe kommen lassen. Unregelmäßige Bettzeiten, Stress und übermäßiger Konsum digitaler Medien halten das Sandmännchen ebenso fern. Forscher der University of Leeds (England) bringen mit dem Zucker einen weiteren Schlafräuber ins Spiel.

Insulin bremst Leptin

Zucker lässt den Blutzuckerspiegel ansteigen, der Körper schüttet Insulin aus und die Glukose (Traubenzucker) wird in Energie umgewandelt. Das hält zum einen wach, zum anderen hemmt Insulin die Freisetzung des Sättigungshormons Leptin. Schnell kann es passieren, dass sich die Katze in den eigenen Schwanz beißt: Je weniger Leptin, desto größer der Gusto auf Süßigkeiten. Fazit: Schokolade und andere süße Naschereien sind als Betthupferl nicht gut geeignet.

Autor:

Margit Koudelka aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen