Singen gegen das Schweigen

"Den Chor Gegenstimmen gibt es schon seit 22 Jahren", erinnern sich Sänger Kurt Schöck und Chroleiter Erke Duit.
23Bilder
  • "Den Chor Gegenstimmen gibt es schon seit 22 Jahren", erinnern sich Sänger Kurt Schöck und Chroleiter Erke Duit.
  • hochgeladen von Petra Bukowsky

"Wenn man sich schon aufregen möchte: Ich find's schlimm, dass viele Menschen keinen Charakter zeigen." Angeregt durch den Liederabend des Chors "Gegenstimmen" in der Kulisse spielten Monika und Erich vor allem auf die Politik in unserem schönen Lande an. "Die internationalen Finanzkonzerne, die gehören für die weltweite Misere, die sie verursacht haben, herangezogen", echauffierte sich Studentin Lilly aus Hernals. Heinrich aus Klosterneuburg, der extra zum "Gegenstimmen"-Konzert nach Wien anreiste, plagte ein ganz anderes Problem: "Ich bin bald seit drei Jahren unfreiwillig arbeitslos. Was mich daher natürlich am meisten Beschäftigt ist die Ignoranz der Gesellschaft und das Totalversagen arbeitspolitischer Maßnahmen. Diese ganze Positivpresse ist reine Augenauswischerei. Die Realität sieht anders aus!"

Der Chor "Gegenstimmen" wurde im Herbst 1989 aus dem "Lerchenfelder Politchor" und den "Rotkehlchen" fusioniert. "Weil die Welt ist, wie sie ist, können wir nicht anders, als politische Lieder singen!" Das Repertoire umspannte Lieder aus längst vergangenen Tagen bis ins Hier und Jetzt. Mit Zynismus, Wut, Humor und viel Hirn verkündeten die Texte eine Sehnsucht nach Revolte, nach Veränderungen und einem längst fälligen Umdenken.

Autor:

Petra Bukowsky aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



4 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.