1. Wiener Gemeindebauchor rappt mit Freezy Trap und Danix

Gruppenfoto vor dem Gemeindebau: Die Rapper Freezy Trap und Danix posieren mit dem 1. Wiener Gemeindebauchor.
  • Gruppenfoto vor dem Gemeindebau: Die Rapper Freezy Trap und Danix posieren mit dem 1. Wiener Gemeindebauchor.
  • Foto: wohnpartner
  • hochgeladen von Andreas Edler

WIEN. Ein Chor verschreibt sich den "freshen Beats"? Ungewöhnlich, würde man sagen. Doch der 1. Wiener Gemeindebauchor mischt jetzt in der Wiener Rap-Szene mit. Natürlich nicht alleine: Unterstützung bekommen die Sängerinnen und Sänger aus dem Gemeindebau von den Wiener Rappern Freezy Trap und Danix.

Die bunte Runde aus mehrheitlich singenden Pensionisten und zwei Klischee-Rappern greift das Lied "Oh du lieber Augustin" auf und münzt den Text auf die Stadt Wien um. Was sich auf den ersten Blick ein bisschen verstörend anhören mag, entpuppt sich bei genauerem Hinhören als stimmige Rap-Hommage an das Leben in Wien. Und weil man heutzutage anscheinend alles, was neu aufgelegt wird, "2.0" nennt, nennt man sie "Augustin 2.0".

Initiert wurde das Projekt von Wohnbaustadtrat Michael Ludwig. "Wir beweisen damit nicht nur, dass die ältere und die jüngere Generation zusammen ein gewaltiges Potential haben, sondern räumen auch mit Vorurteilen auf", so Ludwig. Den Mitgliedern des Gemeindebauchors hätte das Projekt jedenfalls großen Spaß gemacht und es sei eine tolle Erfahrung gewesen, so Chorleiter Martin Strommer.

Wie sich das anhört, wenn Chor und Rapper den Augustin remixen? Hier das Video:

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen