Anrainerparken: Figl und Mickel-Göttfert protestieren vor dem Rathaus

City-Chef Markus Figl und die Josefstädter Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (beide ÖVP) durften zumindest hinter die Tore des Rathauses.
14Bilder
  • City-Chef Markus Figl und die Josefstädter Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (beide ÖVP) durften zumindest hinter die Tore des Rathauses.
  • hochgeladen von Maximilian Spitzauer

City-Bezirksvorsteher Markus Figl und die Josefstädter Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert überreichten Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou die Stimmzettel sowie das notariell beglaubigte Ergebnis der Bürgerbefragung.

INNERE STADT/JOSEFSTADT. Jetzt ruft die ÖVP zum Protest auf: Veronika Mickel-Göttfert und Markus Figl statteten Vizebürgermeisterin Maria Vassilakou (Grüne) einen Besuch im Rathaus ab. Begleitet wurden sie von einigen Bezirksräten und aufgebrachten Bürgern, die sich der Protestaktion anschlossen.

Protestiert wurde gegen die geplante Öffnung der Anrainerparkplätze. Mit 1. Dezember sollen diese sozialen Einrichtungen, Handwerkern und einigen anderen von 8 bis 16 Uhr offen stehen. Damit diese Regelung durchgesetzt wird, müssten auch neue Tafeln aufgestellt werden, die auf die neue Verlautbarung hinweisen. Mickel und Figl weigern sich aber ebendiese zu finanzieren, womit die Parkplätze ihre Gültigkeit verlieren und nur noch als Kurzparkzone gelten.

Ganz reibungslos ging das allerdings nicht vonstatten. Während die Politik das Rathaus betreten durfte, wo eine Mitarbeiterin Vassilakous die Stimmzettel sowie das notariell beglaubigte Ergebnis der Bürgerbefragung in Empfang nahm, musste der Rest vor versperrten Gittern warten. Lange hat es nicht gedauert und die Polizei stand ebenfalls vor den versperrten Gittern. Die Vizebürgermeisterin erschien bis zum Schluss nicht.

"Ich finde es sehr bedauerlich, dass die Frau Vizebürgermeisterin nicht persönlich gekommen ist, um die Unterschriften entgegenzunehmen", sagt City-Chef Markus Figl. Schließlich sei sie auch für Bürgerbeteiligung zuständig.

Autor:

Maximilian Spitzauer aus Hietzing

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen