40.000 Demonstranten
Anti-Corona Demo mit Pyrotechnik, Pfefferspray und Festnahmen

Provokante Demonstranten, Banner mit der Aufschrift "Wir sind das Volk".
11Bilder
  • Provokante Demonstranten, Banner mit der Aufschrift "Wir sind das Volk".
  • Foto: APA Picturedesk
  • hochgeladen von Mag. Maria Jelenko-Benedikt

In der Wiener Innenstadt sind am Samstag Tausende auf die Straße gegangen, um gegen die Corona-Maßnahmen und Impfpflicht zu demonstrieren. Auch eine Gegendemo und eine Demo gegen Antisemitismus hat stattgefunden. Ein Großaufgebot der Polizei versuchte, die Demonstranten in Zaum zu halten. Dabei wurde Pfefferspray gegen gewaltbereite Demonstranten eingesetzt. Es hagelte Anzeigen und kam zu Festnahmen.

WIEN. 1.200 Polizistinnen und Polizisten waren am Samstag im Einsatz. Die Wiener Polizei erhielt Unterstützung aus anderen Bundesländern. „Lieber ein paar Polizisten zu viel als zu wenig“, hatte Polizeisprecherin Barbara Gass im Vorfeld gesagt. Die Polizei müsse Schutzzonen zu anderen Versammlungen aufrechterhalten. Die größte Demonstration richtete sich gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen wie Maskenpflicht, Lockdown und geplante Impfpflicht.

Hier dürfte sich ein Demonstrant verletzt haben.

Über 40.000 Demonstranten

Laut Polizei waren mehr als 40.000 Menschen auf den Straßen. Die Zahl der Gegendemonstranten wurde von der Polizei auf 1.500 geschätzt. Die linke Gegendemo war auf dem Stephansplatz gestartet. Das Motto dieser Gruppe von Demonstranten: „Mund-Nasen-Schutz aufsetzen. Gegen Nazis, Staat und Kapital“. Sie zog dann weiter in die Leopoldstadt. Viele Demonstranten ignorierten die Maskenpflicht, die Stimmung war teils aufgeheizt. Auch wurde eine Absperrung durchbrochen, wie es aus Polizeikreisen hieß. Es kam zu mehreren Festnahmen. 

Zwar stellt Demonstrieren einen Ausnahmegrund bezüglich der aktuellen Lockdown-Ausgangssperre dar, allerdings mussten Demo-Teilnehmer permanent eine FFP2-Maske tragen - außer, sie konnten einen 2G-Nachweis erbringen. Die Polizei konnte nicht alle Demonstranten, die sich nicht an diese Regelung gehalten hatten, anhalten. 

Ein Video zeigt die aufgeheizte Stimmung unter den Demonstranten:

Pfefferspray und Feuerkörper

Demonstranten warfen unter anderem pyrotechnische Gegenstände, die Polizei setzte Pfefferspray ein. Eine größere Gruppe der rechtsextremen Identitären um den umstrittenen Rechtsradikalen Martin Sellner mit Transparenten wie „Uns kriegt ihr nie“ und „Wir sind das Volk“ wurde am Nachmittag in Richtung Landstraße umgeleitet. 

Verkehrsbehinderungen und Straßensperren

Rund um den Stephansplatz, besonders aber auch auf der Ringstraße und auch im gesamten Stadtgebiet kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Impfgegner marschierten von 13 bis 18 Uhr auf Ringstraße und Franz-Josefs-Kai, wobei der größte Demozug vom Heldenplatz über die Ringstraße zum Franz-Josefs-Kai und über Parkring und Opernring wieder zurück zum Heldenplatz unterwegs waren. Bereits am früheren Nachmittag sperrte die Polizei Schwedenbrücke und Marienbrücke, weil sich dort rechte und linke Gruppierungen gegenüberstanden – kurzfristig wurde auch eine Absperrung durchbrochen. 

Zur Demo gegen Antisemitismus haben Plattform Radikale Linke, Jüdische österreichische Hochschüler:innen, ÖH Uni Wien, SOS Balkanroute, KZ-Verband/VdA Wien, Antifa Wien West, System Change not Climate Change, Jugendrat, Black Voices Volksbegehren, Demokratische Kräfteplattform, trans*tifa wien, Sozialistische Jugend Wien, Riders Collectiv und Stephanie Sargnagel aufgerufen. Die Organisatoren der Impfgegner-Demonstrationen wurden von der Polizei nicht veröffentlicht.

Sind die Demos gegen Anti-Corona-Maßnahmen gerechtfertigt?

FPÖ kündigt nächste Demo an

Die Freiheitlichen bedankten sich via Aussendung am Abend bei den Demonstranten. Bei der Kundgebung am Heldenplatz traten die beiden freiheitlichen Klubobmann-Stellvertreterin Susanne Fürst und Dagmar Belakowitsch als Rednerinnen auf.

Beide Politikerinnen betonten, dass die Impfung freiwillig bleiben müsse, und sprachen sich sowohl gegen den geplanten gesetzlichen Impfzwang als auch gegen den "bereits jetzt bestehenden immensen Druck auf Ungeimpfte" aus. Sie erinnerten an das von Ex-Kanzler Kurz gegebene Versprechen, dass es keinen Impfzwang in Österreich geben werde.

Dass der designierte Kanzler Nehammer dieses Versprechen nun brechen wolle, komme nicht überraschend, so Belakowitsch: „Nehammer war einer der Ersten, die mit der Spaltung der Bevölkerung in ‚Lebensretter‘ und ‚Lebensgefährder‘ beonnen haben. Er hat schon zu Beginn der Corona-Krise Menschen in Gut und in Böse eingeteilt und die Polizei für diesen miesen Zweck missbraucht.“

Die FPÖ kündigte für 11. Dezember die nächste Demo in Wien, diesmal mit  FPÖ-Bundesparteiobmann und Klubobmann Herbert Kickl, an.

Wien bietet tolle Motive, die es wert sind, fotografiert zu werden!
4 2

Mach mit!
Werde jetzt Leserreporter und gewinne tolle Preise

Die BezirksZeitung ist immer auf der Suche nach spannenden Nachrichten aus Wien. Sende uns deine Infos und gewinne jeden Monat tolle Preise! WIEN. Die Redakteurinnen und Redakteure der BezirksZeitung sind täglich unterwegs, um die besten und interessantesten Nachrichten aus Wien zu recherchieren – von Neuigkeiten aus dem Bezirk bis hin zur Stadtpolitik. Doch selbst das engagierte Team der BezirksZeitung kann nicht bei jedem Ereignis in Wien dabei sein. Hier kommst du ins Spiel. So gehtsWenn du...

Anzeige
Die Kenwood World App liefert täglich neue Ideen für Rezepte sowie hilfreiche Tipps für ein gelungenes Gericht.
2 2

Gewinnspiel Kenwood Cooking Chef XL
Ultimativer Kitchen-Allrounder mit App-Steuerung

Wiener Newsletter-Abonnenten dürfen sich freuen: Wir verlosen unter allen Abonnenten eine Kenwood Cooking Chef XL, zur Verfügung gestellt von unserem Partner Karl Atzler KG. Ob klassisches Rühren, Dünsten, Garen oder Braten - mit ihr lässt sich nahezu jede Küchenarbeit ausführen. Alltäglich oder exklusiv: Der Cooking Chef Gourmet ist vielseitig Die hochwertige Multifunktions-Küchenmaschine versteht sich nicht nur als kulinarischer Alleskönner, sondern als vielseitiger Partner in der Küche; ob...

Anzeige
Diese Therme (Wolf CGU 2K 18KW) gibt es zu gewinnen
Aktion 4

Großes EUROSAN Gewinnspiel
Wolf - Kombitherme im Wert von € 4.314 zu gewinnen!

EUROSAN ist spezialisiert auf Heizung und Wohnungssanierung und setzt großen Wert auf Lehrlingsausbildung, um Erfahrung und Wissen auch an die junge Generation weiterzugeben. Einer der Spezialgebiete ist auch der Einbau bzw. Planung von behindertengerechter Sanitäreinrichtung. Auch was Förderungen, Finanzierungsmöglichkeiten und steuerliche Begünstigungen betrifft, bieten die Profis von EUROSAN Unterstützung an. Seit mehr als 30 Jahren begeistert die Firma Eurosan auch als Heizungsspezialist....

2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Wien bietet tolle Motive, die es wert sind, fotografiert zu werden!
Die Kenwood World App liefert täglich neue Ideen für Rezepte sowie hilfreiche Tipps für ein gelungenes Gericht.
Diese Therme (Wolf CGU 2K 18KW) gibt es zu gewinnen

8 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen