Ausstellung "NIGONOGRAFIE"

Wann: 03.07.2014 19:00:00 Wo: Palais Esterházy, Galerie Merikon, Wallnerstr. 4, 1010 Wien auf Karte anzeigen

"NIGONOGRAFIE" - Michail Nogin
3. - 18. Juli 2014

Eröffnung am Donnerstag, 3. Juli um 19 Uhr

Michail Nogin wurde am 20. April 1959 in Russland geboren. Die von seiner Hand geschaffenen Denkmäler verweisen auf die großen Meister der Vergangenheit. Seine Grafiken und Plastiken sind geprägt von der überragenden Qualität der verschwindenden Hohen Schule der Klassik.
Daneben ist Michail Nogin aber stehts auch auf der Suche nach neuen Wegen in der Kunst. Sein Hauptwerk war immer von der Fotografie begleitet. Er ist leidenschaftlicher Sammler alter Fototechnik und ein Anhänger der analogen Fotografie.
Infolge von Experimenten mit analogen Fotoapparaten entstand eine neue Technik zur Erzeugung licht-grafischer Darstellungen. Mit dieser Technik sind die hier vorgestellten Arbeiten entstanden. Die Fotografien stammen von analogen rein mechanischen Fotokameras. Der Druck ist analog.
Die Darstellungen sind licht-grafische manuelle Zeichnungen von Menschen und Objekten, die im dunklem Raum belassen und mit der Kamera festgehalten sind. Das Instrument zur Fertigung der Zeichnung ist die einzigartige Erfindung des Autors. Zu keinem Zeitpunkt der Entstehung der Arbeiten wurde Computertechnik eingesetzt.
Die künstlerische Methode zur Erstellung dieser Arbeiten nannte der Autor „Nigonografie“.

http://www.nigonografie.com/
http://www.nogin.at/
http://www.merikon.at/

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen