Die Challery - Kunst kaufen, Gutes tun

Wo: Challery, Jordangasse 3, 1010 Wien auf Karte anzeigen

In Wien 1 eröffnet die CHALLERYÖsterreichs erste Charity Gallery. Der Erlös aus dem Verkauf der von namhaften Künstlern gespendeten, modernen Kunstwerke geht an das CS Hospiz Rennweg.

Moderne Kunst macht Freude – und das seit 7. April gleich doppelt. Denn die CHALLERY hat in der Jordangasse 3, Wien 1, eröffnet, Österreichs erste Charity Gallery. Wer hier ein Gemälde oder Designobjekt, eine Fotografie, Zeichnung, Videoinstallation oder Skulptur erwirbt, spendet damit zugleich für den guten Zweck.

Im April gehen alle Erlöse aus dem Verkauf der Kunstwerke an das CS Hospiz Rennweg, in dem unheilbar erkrankte Menschen betreut und gepflegt werden. „Die CHALLERY leistet so einen wertvollen und unverzichtbaren Beitrag, die Arbeit des Hospiz zu finanzieren – für ein Leben und Sterben in Würde“, freut sich Sabina Dirnberger, Leiterin der Öffentlichkeitsarbeit im CS Hospiz Rennweg.

Alle Werke, die in der CHALLERY zum Verkauf kommen, wurden von namhaften Künstlerinnen und Künstlern aus dem In- und Ausland als Spende zur Verfügung gestellt. Darunter etwa Udo Dziersk, Professor an der Akademie der bildenden Künste Düsseldorf, Konstantin Hartenstein, der bereits in New York, Berlin und Venedig Ausstellungen hatte, Elena Panknin, Meisterschülerin von Professor Siegfried Anzinger, Nele Schwierkus, ehemalige Studentin von Tony Cragg, Adelheid Mers, Professorin am School of The Art Institute Chicago, oder Mikheil Chikladze, der von der renommierten von Fraunberg Art Gallery vertreten wird. „Ich freue mich sehr, dass ich so viele großartige Kunstschaffende für die Idee begeistern konnte und sie die CHALLERY und damit das CS Hospiz am Rennweg mit ihren Werkspenden unterstützen“, sagt CHALLERY-Gründer und Fund-Art-Gründer Michael Schmidt-Ott.

Die CHALLERY ist als Pop-up-Galerie angelegt. Als Location dienen kostenlos zur Verfügung gestellte Verkaufsflächen oder leerstehende Ladenlokale in der Wiener Innenstadt. „Denn die Mieten für entsprechende Räumlichkeiten würden den Spenden-Erlös auffressen – es bliebe kaum etwas für den guten Zweck“, erklärt Michael Schmidt-Ott. Umso mehr freut er sich „über die tolle Unterstützung durch Wiener Geschäftsleute bzw. Ladenlokalbesitzer“. Im April und Mai schlägt die CHALLERY ihre Zelte im ehemaligen Stilrad in der Jordangasse 3 (Ecke Schultergasse 6) im ersten Wiener Gemeindebezirk auf.

Um die CHALLERY längerfristig betreiben zu können, hofft Michael Schmidt-Ott auf neue Angebote für Geschäftslokale, in denen die Benefiz-Aktion monats- oder quartalsweise als Pop-up-Galerie betrieben werden kann. Mit dem Verkauf der gespendeten Kunstwerke sollen auch künftig karitative NGOs unterstützt werden. „Viele dieser Organisationen sind – wie das CS Hospiz Rennweg – zu einem großen Teil, wenn nicht gar gänzlich auf Spenden angewiesen, um ihre großartige Arbeit leisten zu können“, betont der Fundraiser.

Die CHALLERY wird aber nicht nur für die karitativen Organisationen ein Gewinn sein, sondern auch für Liebhaber moderner Kunst und die heimische Kulturszene allgemein. „Das Projekt einer Charity Gallery ist in Österreich einzigartig, ja sogar im deutschsprachigen Raum“, betont Michael Schmidt-Ott. „Dieses neue Konzept spricht, wie ich bei den Vorbereitungen erfahren durfte, international Künstler an, sich zu beteiligen. Auf diese Weise kommen auch internationale zeitgenössische Maler, Bildhauer, Fotografen oder Videokünstler nach Wien, die bislang in Österreich noch nicht in Galerien vertreten sind.“

Die CHALLERY zeigt zudem – anders als herkömmliche Galerien, die sich oft auf einen oder wenige Künstler konzentrieren – Ausschnitte aus dem Werk vieler verschiedener Kunstschaffenden. „Besucher erwartet eine Vielfalt an Stilen, Arbeits- und Werkformen. Die CHALLERY gleicht damit mehr einem temporären Museum für zeitgenössische Kunst, denn einer Galerie.“

Die CHALLERY im April und Mai:
Jordangasse 3/Ecke Schultergasse 6, 1010 Wien (ehemals Stilrad)
Öffnungszeiten: Di bis Fr von 11 bis 19 Uhr, Sa von 10 bis 18 Uhr
Mehr Infos über die Challery
Challery auf FacebookChallery auf Facebook

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen