Dubiose Geschäfte in der Immo-Branche

Fragwürdige Praktiken von Hausbesitzern geraten ins Visier der Gebietsbetreuung.

Delogieren, sanieren und dann teuer verkaufen: Unter Mietrechtsexperten wird das "Absiedlungsspekulation" genannt. Der Immobilienmarkt verspricht auf sanierte Häuser hohe Renditen, Leidtragende sind die Altmieter. Vor allem in der Leopoldstadt und in der Brigittenau hat die Gebietsbetreuung mehrere solcher Fälle aufgespürt.

Jüngstes Beispiel sei ein Haus in der Brigittagasse: Die Geschäftsführer der Eigentümer-Firma strengen derzeit ein Delogierungsverfahren gegen den Mindestrentner Alexander Moser an. Der Grund: ungebührliches Verhalten.

"Wir vermuten, dass die Eigentümer die Mieter aus dem Haus haben wollen", so Gerhard Geissler von der Gebietsbetreuung Brigittenau. "Die Vorwürfe sind frei erfunden", verteidigt sich Moser. Die mobile Gebietsbetreuung berät ihn, wie er gegen die Delogierung vorgehen kann.

Autor:

Sebastian Baryli aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.