Innen und außen

2Bilder
Wo: Palais Equitable, Stock-Im-Eisen-Platz 3, 1010 Wien auf Karte anzeigen

Equitable-Palais
BJ 1887 - 1891  Dacherneuerung: 1952
Architekt:  Andreas Streit
Architekt der Dacherneuerung: Kurt Schlauss
Stock-im-Eisen-Platz 3

Das Haus Nummer 3, das Palais Equitable, wurde 1887 von Andreas Streit für eine amerikanische Versicherungsgesellschaft, die Equitable, gebaut. Im Gegensatz zu anderen Palais, die sich üblicher Weise in Adelsbesitz befanden, hat dieses Gebäude den Ehrentitel Palais erhalten, was auf die architektonische Qualität zurückzuführen ist.

Das Gebäude ist vom amerikanischen Patriotismus gezeichnet: Am Dach befindet sich ein Wikingerschiff, das die Überfahrt aus New York symbolisiert und auch der Bronze-Adler am Dach und die Adler am Portal symbolisieren die USA. Das Stiegenhaus ist komplett aus Marmor und unter der Woche besichtigbar, das Eingangstor, geschaffen von Rudolf Weyr, ist ebenfalls aus Bronze gefertigt. Als Portalschmuck finden sich zwei Medaillons, die Szenen der Sage „Stock im Eisen“ erzählen. Die Fassade ist aus verschiedenfarbigen Graniten, die Hermenfiguren an der Fassade sind von Vikto Tilgner, der übrige plastische Schmuck von Johann Schindler.

1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen