SWV Wien-Frauen: Mit geballter Frauen-Power in die Zukunft

21Bilder
Wo: Hotel Topazz, Lichtensteg 3, 1010 Wien auf Karte anzeigen

Die erste unter der neuen Führung des Frauenreferates im SWV Wien organisierte Veranstaltung am 22. Mai konnte einen großartigen Erfolg verzeichnen.

Gemäß dem Motto des Abends „Gründerinnen, die Unternehmerinnen der Zukunft. Start-Ups und Frauen in Wien“ referierte Eveline Steinberger-Kern, Gründerin und Geschäftsführerin von The Blue Minds Company zum Thema „Digitale Transformation: Frauen in der digitalen Zukunft“. Der Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Lenikus, Martin Lenikus, rief zu mehr Mut und zwar sowohl zum Gründen als auch zum Scheitern auf. Und die neue SWV Frauen-Wien Vorsitzende und Obmann-Stellvertreterin im Landesgremium des Handels mit Mode und Freizeitartikeln Tanja Marta-Cellnigg stellte das Vorstandsteam der SWV Wien-Frauen vor: Kommunikationsberaterin Ortrun Gauper, Gastronomin Alexandra Psichos und Friseurin Gülten Karagöz sind die Ansprechpartnerinnen für Unternehmerinnen und jene, die sich erst selbständig machen wollen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Wirtschaftsjournalistin Isabell Widek.

Den Abend zum Netzwerken und für interessante Gespräche nutzten Gemeinderätin Birgit Jischa, die ehemalige Vorsitzende des Frauenreferates im SWV Wien Christa Ornest, „Fiaker-Baron“ Wolfgang Fasching, Bezirksrätin Christina Brichta-Hartmann, Bezirksrätin Patricia Anderle, die FSG-Vorsitzende der Simmeringer Polizei Isabella Willrader, die Referentin im Kabinett des Verkehrsministers Anna Daimler, S-Immo-AG Vorstandsassistentin Andrea Huber, Personalberaterin Fari Ahmadian und Filmcasino Geschäftsführerin Sabine Hofmann , sowie Investor Roman Scharf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen