Vor Haftantritt: Noch ein Überfall

Richter Norbert Gerstberger leitete das Schöffengericht, das Roland N. 2011 verurteilte.
  • Richter Norbert Gerstberger leitete das Schöffengericht, das Roland N. 2011 verurteilte.
  • Foto: Newald/picturedesk
  • hochgeladen von Sebastian Baryli

Roland N. sollte eigentlich seine Haftstrafe antreten. Zuvor überfiel er noch zwei Apotheken.

"Master George" nannte er sich einst, nun sitzt er im Landesgericht Wien in U-Haft: Roland N. betrieb noch vor einigen Jahren einen kleinen Sado-Maso-Klub in der Breitenfurter Straße 88 in Meidling. Der ehemalige Berufssoldat sollte nun eine Haftstraße wegen Vergewaltigung antreten, doch dazu kam es nicht. Vor dem Antritt hätte er zwei Apotheken überfallen, so der Verdacht der Polizei, um sich Ersatz für Drogen zu beschaffen.

Pistole im Anschlag
Mit einer Pistole bewaffnet, so der Vorwurf, wäre der 50-Jährige in die Mutter-Gottes-Apotheke in die Schönbrunner Straße 50 gestürmt. Dort hätte er eine Mitarbeiterin bedroht und mit einem Zettel Forderungen gestellt. Die geschockte Angestellte war ins Hinterzimmer gelaufen, er folgte ihr aber. Da ihm der Überfall zu lange gedauert hatte, flüchtete er dann aber ohne Beute.

Zweiter Versuch
Kurz darauf versuchte er sein Glück in der Apotheke "Zum Einsiedler" in der Arbeitergasse 22. Der Täter hatte mit der Waffe in der Hand Drogen von einem Angestellten gefordert. Dann packte er die Präparate in eine Tasche und flüchtete.

Nach einer kurzen Verfolgung konnte ihn ein Polizist fassen und entwaffnen.
Nun wird sich Roland N. erneut vor Gericht verantworten müssen. Erst am 10. Mai wurde ein Urteil gegen ihn vom Obers-ten Gerichtshof bestätigt. Ein Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Norbert Gerstberger hatte ihn 2011 wegen Vergewaltigung verurteilt.

Gemeinsam mit seiner Freundin Nicole S. (22), die in seinem SM-Klub als "Lady Jacqueline" arbeitete, wollte er Heidrun L. in sein Auto zerren, um sie danach zu vergewaltigen. Nur dem beherzten Eingreifen eines Augenzeugen war es zu verdanken, dass dieser Plan scheiterte.

Priklopil-Ermittlungen
Doch selbst Nicole S. litt unter "Master George" grausame Qualen. Mit einem Skalpell verstümmelte er ihre Genitalien.

Aufgeflogen sind die Verbrechen durch Zufall, als die Polizei bei ihm wegen angeblicher Besuche des Natscha Kampusch Entführers, Wolfgang Priklopil, an die Tür klopfte.

Autor:

Sebastian Baryli aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.