Warum der Nissan Leaf nun als Christbaum blinkt

Der Nissan Leaf demonstriert eindrucksvoll die Vorteile der regenerativen Energie: Die Energie für die Beleuchtung produziert er selbst.
4Bilder
  • Der Nissan Leaf demonstriert eindrucksvoll die Vorteile der regenerativen Energie: Die Energie für die Beleuchtung produziert er selbst.
  • Foto: Nissan
  • hochgeladen von Motor & Mobilität

Wenn das nicht festliche Aussichten sind: Ein Nissan Leaf, geschmückt mit tausenden LEDs, glänzenden Kugeln und einem Rentier demonstriert eindrucksvoll, wieviel Energie das Elektroauto selbst erzeugen kann.

Mehr Energie durchs Bremsen

Serienmäßig hat der Nissan Leaf das e-Pedal an Bord, mit dem der Fahrer nicht nur beschleunigen, sondern auch bis zum Stillstand verzögern kann. Nimmt der Fahrer den Fuß vom Pedal, fließt die beim Bremsen entstehende Energie in die Batterie zurück. So wird die Reichweite erhöht, aber auch im klassischen Fahrmodus speist das Bremsenergie-Rückgewinnungssystem die Batterie. Anders ausgedrückt: Bei angenommen 18.000 gefahrenen Kilometern pro Jahr regeneriert ein durchschnittliche Leaf-Fahrer rund 744 kWh sauberer Energie – damit kann man rund
• 20 Prozent des Stromverbrauchs eines europäischen Haushalts abdecken
• 700 Glühlampen eine Stunde lang auf 266 Weihnachtsbäumen brennen lassen
• Weihnachtsessen in 297 Backöfen eine Stunde lang schmoren lassen
• Auf 744 Fernseher fünf Stunden lang die beliebtesten Klassiker zeigen
• 10.783 Häuser fünf Stunden lang mit 1.000 LED-Leuchten beleuchten.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen