"Nicht vorstellbar"
Anschober dementiert Pläne für neuen Lockdown

Ein zweiter Lockdown ist für Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne) "überhaupt nicht" vorstellbar, wie dieser am Sonntag in der ORF-Sendung "Hohes Haus" betonte.

ÖSTERREICH. Am Samstagabend befeuerte Hans Bürger, Leiter der ZIB Innenpolitik-Chef der ZiB des ORF, mit einer Aussage Gerüchte über einen zweiten Lockdown. Die Regierung bastle seit Wochen an verschiedenen Konzepten, zwei Konzepte hätten sich dabei herauskristallisiert. "Ein weicher Lockdown, also nicht dieser harte Lockdown, wie wir ihn bisher gewohnt sind, der am 2. November starten könnte. Oder am 16. November, das Ganze für zwei oder drei Wochen."

Gesundheitssystem von Zusammenbruch "meilenweit entfernt"

Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) reagierte auf die anhaltenden Gerüchte rund um einen zweiten Lockdown am Sonntagvormittag in der ORF-Sendung "Hohes Haus": "Ich kann mir das überhaupt nicht vorstellen", sagte er. Die gesetzlichen Vorgaben dafür seien mittlerweile sehr restriktiv. Nur vor einem flächendeckenden Zusammenbruch des Gesundheitssystems wäre dies möglich. "Davon sind wir Gott sei Dank meilenweit entfernt", erklärte Anschober.

Schwerpunkt auf regionalen Maßnahmen

Ein erneuter Lockdown wäre katastrophal für die Wirtschaft, so Anschober, man arbeite mit aller Kraft daran, dass es nicht dazu kommen werde. Der Schwerpunkt liege nun auf regionalen Maßnahmen. Welche bundesweiten Maßnahmen es geben könnte, wie der Gesundheitsminister sie bereits am Freitag angedeutet hatte, wollte Anschober nicht sagen: "Da würden wir die Bevölkerung absichtlich verwirren." Dass die Behörden entsprechende Überlegungen anstellten, sei "höchst professionell". Optimistisch zeigte sich Anschober angesichts des bevorstehenden Winters: "Ich bin durchaus zuversichtlich, dass wir fröhliche Weihnachten erleben können."

Slowenien nimmt Vorarlberg und Tirol von roter Liste

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen