Corona in Österreich
Besserung am Arbeitsmarkt erst 2024 in Sicht

Gesundheitsminister Rudolf Anschober präsentiert die Studienergebnisse zu den sozialen Folgen der Corona-Krise.
3Bilder
  • Gesundheitsminister Rudolf Anschober präsentiert die Studienergebnisse zu den sozialen Folgen der Corona-Krise.
  • Foto: Andy Wenzel/BKA
  • hochgeladen von Ted Knops

Noch in vier Jahren wird der Stand der Arbeitslosen höher sein, als vor der Corona-Krise: Bei einer Pressekonferenz "Soziale Folgen der COVID-19-Pandemie" informiert Sozial- und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) über die ersten Ergebnisse einer Studie zu den sozialen Auswirkungen der momentanen Krise. Auch dabei sind Christoph Badelt (Leiter des Wirtschaftsforschungsinsituts WIFO), und Martin Kocher (Direktor des Instituts für höhere Studien).

Auswirkungen auf Sozialsystem

Armutsverhinderung hat oberste Priorität sagt Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Viele der bereits getroffenen sozialpolitischen Maßnahmen haben drastischere Auswirkungen. Donnerstagnachmittag präsentiert Minister Rudolf Anschober gemeinsam mit dem Leiter des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO), Christoph Badelt und dem Direktor des Instituts für Höhere Studien (IHS), Martin Kocher erste Ergebnisse. Sie berichten über die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und makroökonomischen Entwicklungen sowie die Auswirkungen auf Sozialversicherung und die Einkommen der privaten Haushalte.

Stehen mitten in einer Krisensituation

"Wir stehen mitten in einer Krisensituation", startet Sozial- und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Dazu gehöre auch der größte Beschäftigungsrückgang seit dem 1950er Jahren. Die Bereich Gesundheit, Wirtschaft und Soziales müssen gemeinsam betrachtet werden, weil sie Auswirkungen aufeinander haben. Klar ist: Je höher die Infektionszahlen, desto höher auch die Arbeitslosenzahlen. Ziel der Studie war, die soziale Lage nach der Krise einschätzen zu können und Gegenmaßnahmen treffen zu können. 

Krise am Arbeitsmarkt ist Katastrophe und bleibt es bis 2024

Die stärksten sozialen Auswirkungen hat die Krise auf den Arbeitsmarkt. Das sagt der Ökonom Martin Kocher. Auch in den nächsten vier Jahren noch, also 2024, wird der Stand der Arbeitslosigkeit noch höher sein, als vor der Corona-Krise. Die Auswirkungen seien auch auf die Sozialversicherungen schlagend. Man erwarte massive Verluste durch die Corona-Krise. 

Menschen an Grenzen ihrer Existenz gelangt

Christoph Badelt sagt, dass die Krise massiv ist und war, doch dass sie durch die Sozialpolitik der Regierung abgefedert wurde. Und: Sie trifft nicht alle Bevölkerungsschichten gleich. "Im Einzelfall gibt es Menschen, die an der Grenze ihrer materiellen Existenz sind", so Badelt: "Diese sollen aufgefangen werden." Und weiter: "Es hat sich gezeigt, dass die Krise zu einer massiven Auswirkungen der Ausgaben aber gleichzeitig weniger Einnahmen da sind. Es sieht so aus, als gehe man in Richtung 10 Prozent Defizit beim BIP. Und das ist  einmalig".

Staatsverschuldung 15 Prozent

Laut Badelt rechne man damit, dass die Staatsverschuldung um fast 15 Prozent steigen werde. Bei den Einnahmen geht es unter anderem um weniger Einnahmen durch die Einkommenssteuer. Auch die Sozialausgaben sind gestiegen. "Wir haben eine historisch einmalige Ausdehnung der Aktivitäten des öffentlichen Sektors und das ist gut, das war die adequate Reaktion", so Badelt wörtlich.

Anschober: "Will Armut auf alle Fälle verhindern"

Armutsverhinderung hat oberste Priorität sagt Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne). Er will auf Basis der Analyse nun Gegenmaßnahmen entwickeln, damit neue Armutssituationen auch unterbunden werden. Ein zentrales Element sei die Ausarbeitung eines nationalen Aktionsplans gegen Armut, sowie die Herausforderungen im Bereich der Sozialversicherungen zu meistern. Es soll zu keinen Leistungskürzungen kommen, so Anschober. Gedanken mache man sich auch, um die Zeit nach dem Ablauf der Kurzarbeit. Die Einschätzung Anschobers: "Vieles konnten wir abfedern, aber bei spezifischen Gruppen müssen wir genau hinsehen."

Zweithöchster Wert des Jahres: 873 Corona-Neuinfektionen, 402 davon in Wien, drei Todesfälle in 24 Stunden in Österreich
AVL List baut in Graz über 200 Jobs ab
Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

BoxwoodBoxwoodBoxwood
1 Aktion 4

Gewinnspiel und Frühbucherbonus
Die Wiener Restaurantwoche geht in die 23. Runde

Die Wiener Restaurantwoche ist eines der beliebtesten kulinarischen Ereignisse des Jahres. Die große Vorfreude wird durch die zahlreichen ausgezeichneten Menüs und einer großen Auswahl an Spitzenrestaurants begründet. Besucher können sich vom 30. August bis 05. September in verschiedensten Top-Restaurants zum 23. Mal verköstigen lassen. Eine Woche lang werden in Wien und Umgebung hochkarätige Menüs zum Fixpreis serviert. Das jährlich steigende Aufgebot der Haubenköche lässt Gourmet – Herzen...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Boxwood
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Talschluss
2 Video 20

Urlaub in Österreich
Saalbach Hinterglemm - Home of Lässig

Sommer in Saalbach  Vielfältig - Lässig - AktivAtemberaubende Bergkulissen grüßen in Saalbach Hinterglemm bereits in der Morgensonne und lassen voll Vorfreude den Wanderrucksack schultern. Auf geht's, denn es warten 400 km Wanderwege für entschleunigende Touren und anspruchsvolle Weitwanderungen, beeindruckende Gipfelsiege oder genussvolle Panoramarunden. Sechs Sommerbahnen in Saalbach Hinterglemm ermöglichen einen schnellen Start in den Wandertag und bringen Naturliebhaber direkt hinauf zum...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gerhard Monitzer

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen