PETITION PAS ELTERN-KINDENTFREMDUNG KOMMT INS PARLAMENT !

Das Team des Vereins beim Sammeln der Unterschriften auf der Familienmesse
2Bilder
Wo: Parlament, Doktor-Karl-Renner-Ring, 1010 Wien auf Karte anzeigen

Bei zahlreichen Infoständen im gesamten Jahr 2017 wurden für die Petition PAS / Eltern-Kindentfremdung in ganz Österreich zahlreiche Unterstützungserklärungen gesammelt.

Aus heutiger Sicht ergibt sich für die Statistik von den leserlichen Unterzeichnern eine Unterschriftenanzahl von 1.008 - ca. 250 lesbare Unterzeichner fehlen noch. Davon 447 weiblich und 503 männlich - die Anderen Unterstützungserklärungen sind nicht zuzuordnen.

" An Hand dieser Zahlen sieht man, dass sowohl Frauen und Männer gleichermaßen die Schieflage im österreichischen Familienrecht erkannt haben und Veränderungen fordern ", so Clemens Costisella, Landesobmann des Vereins " Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder " !

In Kärnten konnte das Team des Vereins " Väter für Recht Gemeinsam für unsere Kinder " laut derzeitigem Stand (da noch einige Datensätze fehlen ) 453 Datensätze einbringen und belegt damit in Österreich den 1. Platz. An zweiter Stelle liegt Wien und dann Oberösterreich - eine genaue Detailstatistik wird noch veröffentlicht.

" Wir freuen uns besonders, dass die österreichische Väterplattform sich dazu entschieden hat, dass ich als Landesobmann unseres Vereines Erstunterzeichner sein und die Petition ins Parlament einbringen darf, so Clemens Costisella, der einen Termin Anfang März anpeilt.

Im Verein rechnet man damit, dass es nach der Einreichung relativ rasch gehen wird bis die Petition am Parlamentsserver online ist und jeder Österreicher seine Zustimmung geben kann.

Wir werden des Weiteren dem Parlament einen Vorschlag übergeben welche Ministerien eine Stellungnahme abgeben sollen, wohl wissend das dieser nicht angenommen werden muss. Es könnte auch sein, dass nur bestimmte Ministerien eine Stellungnahme abgeben.

In jedem Fall geht die Petition dann in den Petitionsausschuss der darüber entscheidet ob diese zur Kenntnis genommen oder dem Nationalrat vorgelegt wird.

" Wir hoffen, dass durch den nun neu zusammen gesetzten Nationalrat, jetzt Bewegung in die österreichische Familienpolitik kommt ", so Costisella abschließend !

Es liegt in jedem Fall noch viel Lobbying vor uns, um unser gemeinsames Ziel zu erreichen !

Das Team des Vereins beim Sammeln der Unterschriften auf der Familienmesse
Das Team des Vereins beim Sammeln der Unterschriften auf der Familienmesse

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen