Verträglichkeitsprüfung vor Gesetzesbeschlüssen

Ex-Sozialministerin Lore Hostaschs Vortrag an der FH St. Pölten behandelte das Thema "Soziales, Arbeit und Gesundheit verbinden".
37Bilder
  • Ex-Sozialministerin Lore Hostaschs Vortrag an der FH St. Pölten behandelte das Thema "Soziales, Arbeit und Gesundheit verbinden".
  • hochgeladen von Petra Bukowsky

"Ein Mehr an sozialer Gerechtigkeit" forderte Sozialwissenschaftler Emmerich Tálos bei der Buchpräsentation "Wien 1, Stubenring 1" im Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz. Kollegin Monika Vyslouzil wünschte sich gar eine "Sozialverträglichkeitsprüfung für Gesetzte". Worte, an denen Sozialminister Rudolf Hundstorfer, Lore Hostasch, Ursula Haubner, Walter Geppert, Franz Hums, Herbert Haupt und Erwin Buchinger leise zu knabbern hatten.

Das Buch entstand im Rahmen einer Ringvorlseung an der FH St. Pölten und beleuchtet die heimische Sozialpolitik aus verschiedenen Blickwinkeln – von 1980 bis heute.

Autor:

Petra Bukowsky aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.