Corona-Ampel
Vier Bezirke in OÖ, Salzburg und Tirol werden rot

 Erstmals werden vier Bezirke in Österreich rot gefärbt.
2Bilder
  • Erstmals werden vier Bezirke in Österreich rot gefärbt.
  • Foto: https://corona-ampel.gv.at/
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

Neue Corona-Ampel Schaltung: Die Corona-Ampel steht zum ersten Mal für einige Bezirke auf Rot. Wie am Donnerstagnachmittag bekannt wurde, verschärft nach Salzburg auch Tirol die Corona-Maßnahmen. 

ÖSTERREICH. Die Ampel-Kommission hat am Donnerstag erstmals beschlossen, vier Bezirke in drei Bundesländern auf Rot zu stellen. Betroffen sollen Wels Stadt in Oberösterreich, Hallein in Salzburg sowie Innsbruck Stadt und Innsbruck Land in Tirol sein.

In zahlreichen Bezirken soll die Ampel orange zeigen: Konkret in Oberwart im Burgenland, den niederösterreichischen Bezirken Baden, Sankt Pölten Land, Tulln, Wiener Neustadt Land, in Oberösterreich zeigt in Grieskirchen, Ried im Innkreis, Schärding, Wels Land, und Steyr die Ampel orange, orange ist auch Salzburg Umgebung und Sankt Johann im Pongau (Salzburg), in der Steiermark zeigt die Ampel in Voitsberg und Bruck-Mürzzuschlag orange, sowie in Imst (Tirol), Kufstein (Tirol) und in Kärnten in Sankt Veit an der Glan.

Verschärfte Corona-Maßnahmen für Tirol

"Die Infektionen steigen rasant an und in ganz Europa werden Maßnahmen gesetzt. Auch in Tirol gibt es derzeit dramatische Anstiege“, erklärte LH Günther Platter in einer rasch einberufenen Landespressekonferenz am Donnerstag. Das Thema Lockdown sei eine Maßnahme, die es unbedingt zu vermeiden gilt. Die weiteren Sorgen gelten der steigenden Zahlen der Hospitalisierung. Auch die Zahl der Intensivpatienten steigen: 52 sind in Tirol derzeit in den Krankenhäusern, 13 auf Intensivstationen. Auch das Alter habe sich geändert. „Im Sommer waren mehr junge Menschen, jetzt sind wieder zunehmend Ältere betroffen“, sagt Platter. Auch werde die Nachverfolgung der Fälle immer herausfordernder. Die Landesregierung verschärft daher die Maßnahmen. 

Verschärfte Corona-Maßnahmen für Tirol

Oberösterreich überlegt verpflichtende Gästeregistrierung 

Angesichts der steigenden Infektionszahlen sind auch in Oberösterreich neue Maßnahmen im Kampf gegen das Corona-Virus angedacht. Überlegt wird eine Ausweitung der Schutzmaßnahmen in Alters- und Pflegeheimen sowie eine verpflichtende Gästeregistrierung in der Gastronomie. Landeshauptmann Thomas Stelzer und LHStv. Christine Haberlander (beide ÖVP) wollen am Donnerstagabend mit Experten darüber beraten. Eine Entscheidung soll am Freitag bekanntgegeben werden. 

Kuchl unter Quarantäne

Das Land Salzburg verkündete bereits am Donnerstagvormittag verschärfte Corona-Maßnahmen: Die Tennengauer Gemeinde Kuchl steht von Samstag bis zum 1. November unter Quarantäne. Im gesamten Bundesland gibt es ein Verbot privater Feiern und Zusammenkünfte außerhalb des privaten Wohnbereiches.  Im Tennengau, Flachgau, Pongau und in der Stadt Salzburg werden alle Schüler ab der 9. Schulstufe auf Home Schooling umgestellt. Für die Gastronomie gibt es eine Registrierungspflicht im gesamten Land und ein landesweites Veranstaltungsverbot. "Es ist absehbar, dass wir in knapp zwei Wochen an der Grenze der Versorgbarkeit angelangt sind. Das gilt auch für die Intensivmedizin", sagte Landeshauptmann Wilfried Haslauer (ÖVP) am Donnerstag.

Ampel in Tennengau ist rot – Kuchl unter Quarantäne

Offizielle Ampel-Schaltung am Freitag

Die betroffenen Bezirke sind in der aktuellen Grafik mittlerweile zu sehen. Die Corona-Ampel bezieht sich auf die offizielle Schaltung, die jeden Freitag erfolgt.

 Erstmals werden vier Bezirke in Österreich rot gefärbt.

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
1 Aktion 2

Gewinnspiel und Frühbucherbonus zur Wiener Herbstgenusswoche von 02. bis 08. November

Die Wiener Herbstgenusswoche findet von 02. bis 08. November 2020 statt! Gäste haben im Rahmen der Herbstgenusswoche die einmalige Gelegenheit, eine Woche lang in 70 Toprestaurants in und um Wien auszuprobieren und herbstliche Köstlichkeiten zum Fixpreis zu genießen. Das Konzept ist sehr einfach: Gehobene Restaurants bieten abends ein 3-gängiges Dinnermenü mit saisonalen Gerichten um € 29,50 an. Der mittägliche Lunch in 2 Gängen ist in ausgewählten Lokalen bereits um € 14,50 zu haben....

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen