Tourismus
Nationalbank erwartet Nächtigungsminus von fast 40 Prozent

Ob Hotels und Gästezimmer in der kommenden Wintersaison leer bleiben, hängt laut OeNB stark von den Reiswarnungen ab. Die Nationalbank mahnt daher zu einer Eindämmung der Infektionszahlen.
4Bilder
  • Ob Hotels und Gästezimmer in der kommenden Wintersaison leer bleiben, hängt laut OeNB stark von den Reiswarnungen ab. Die Nationalbank mahnt daher zu einer Eindämmung der Infektionszahlen.
  • hochgeladen von Johann Voraberger

Die Oesterreichische Nationalbank (OeNB) erwartet infolge der jüngsten cornoavirusbedingten Reisewarnungen vieler Länder für Österreich im Oktober einen neuen Einbruch im Tourismus und einen Rückgang der Nächtigungen von fast 40 Prozent.

ÖSTERREICH. Das sei ein Alarmsignal für die bevorstehende Wintersaison und zeigt auch aus ökonomischer Sicht "die Notwendigkeit, die zuletzt gestiegenen Infektionszahlen aktiv einzudämmen, da deren Abwärtsrisiken für die wirtschaftliche Entwicklung groß sind“, heißt es von der OeNB am Freitag.

Hohe Einbußen durch Reisewarnungen

Laut Nationalbank lagen die Ausgaben ausländischer Touristen während der Sommermonate rund 25 Prozent unter den Ausgaben des Vorjahres. Obwohl gleichzeitig ein deutlicher Anstieg der Ausgaben inländischer Touristen für Nächtigungen im Inland verzeichnet wurde (bis zu +60 Prozent), konnten diese die Verluste nicht vollständig auffangen. Das zeigt sich auch in der Nächtigungsstatistik für Österreich. Sollten die Reisewarnungen Deutschlands, der Niederlande, der Schweiz und anderer Länder aufrecht bleiben, müsse in der kommenden Wintersaison wohl mit vergleichbar hohen Einbußen wie im Oktober im österreichischen Tourismus gerechnet werden, so die OeNB.

Ein Drittel weniger Nächtigungen im Sommer

Die Tourismuswirtschaft zählt zu den von der COVID-19-Pandemie am stärksten betroffenen Wirtschaftssektoren. Mit einem Anteil von 7,3 Prozent trägt diese Branche in Österreich im internationalen Vergleich überdurchschnittlich zur Wertschöpfung bei.

Die Nationalbank  erwartet für die gesamte Sommersaison 2020 (Mai bis Oktober) einen Rückgang der Nächtigungen von knapp über 30 Prozent. In den vergangenen zwei Wochen zeigt sich ein erneuter Einbruch im Tourismus, die OeNB rechnet mit einem Nächtigungsminus im Oktober von 40 Prozent.

7 Fakten: So sehen die strengen Corona-Maßnahmen zum Auftakt des alpinen Skiweltcup in Österreich aus

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
7 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen