So viel kostet das neue iPhone 12
Preise der heimischen Mobilfunker im Vergleich

Das iPhone 12 ist 11 Prozent dünner, 15 Prozent kleiner und 16 Prozent leichter als das iPhone 11 und kommt in fünf verschiedenen Farben daher: Schwarz, Weiß, Rot, Grün und Blau.
4Bilder
  • Das iPhone 12 ist 11 Prozent dünner, 15 Prozent kleiner und 16 Prozent leichter als das iPhone 11 und kommt in fünf verschiedenen Farben daher: Schwarz, Weiß, Rot, Grün und Blau.
  • Foto: Apple Inc.
  • hochgeladen von Anna Richter-Trummer

Das iPhone 12 kann in Österreich seit Freitag bei den heimischen Mobilfunkern vorbestellt werden. Bei sämtlichen Mobilfunkanbietern im Sortiment, wird es erstmals ab 23. Oktober 2020 ausgeliefert. Österreichs größtes Mobilfunk-Vergleichsportal tarife.at hat analysiert, welche Hardware-Tarif-Kombinationen der Mobilfunker und SIM-Only-Varianten am günstigsten sind.

ÖSTERREICH. Apples neues Highend-Smartphone wird seit Freitagnachmittag von heimischen Mobilfunkern angeboten – unter anderem von den größten Anbietern A1, Magenta sowie Drei. Diese Netzbetreiber sind derzeit auch die einzigen Mobilfunkmarken, die bereits 5G-fähige Tarife anbieten. Die Preise des iPhone hängen dabei in der Regel sowohl von der gewünschten Speichergröße, als auch von dem Tarif ab, mit dem das iPhone bezogen wird. Als Faustregel gilt laut dem Mobilfunk-Vergleichsportal tarife.at : Je höherwertiger der Tarif, desto günstiger das iPhone.

5G-Tarife im Überblick

So bietet etwa A1 das iPhone 12 (64 GB, Schwarz) im günstigsten 5G-Tarif „5Giga Mobil S“ um einmalige 119 Euro an. Der Tarif selbst kostet 74,90 Euro monatlich (für A1-Internetkunden 64,90 Euro). Die Datengeschwindigkeit im 5G-Netz ist mit 100 MBit pro Sekunde begrenzt. Auf die Vertragslaufzeit von zwei Jahren gerechnet ergeben sich dadurch für das iPhone mitsamt Tarif und Zusatzgebühren Gesamtkosten von 2020,50 Euro.

Bei Magenta ist das gleiche Gerät mit dem günstigsten 5G-Tarif „Mobile Gold“ um 291 Euro inklusive Urheberrechtsabgabe erhältlich. Wer bereits über einen bestehenden Magenta (oder alten UPC) Vertrag verfügt, reduziert die monatliche Grundgebühr durch MagentaEINS um zehn Euro auf 50 Euro monatlich. Der Tarif erlaubt Datengeschwindigkeiten von bis zu 250 Mbit pro Sekunde im 5G-Netz von Magenta. Auf die Vertragslaufzeit von zwei Jahren gerechnet ergeben sich für das iPhone inklusive Tarif und Zusatzgebühren Gesamtkosten von 1785 Euro.  

Drei schickt mit „Perfect Unlimited“ den günstigsten 5G-Tarif ins Rennen, der um monatlich 59,90 Euro erhältlich ist. Das iPhone kostet mit diesem Tarif 237 Euro. Auch hier erhält man dafür u.a. unlimitiertes Datenvolumen im 5G-Netz von Drei mit bis zu 300 Mbit pro Sekunde. Auf eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren gerechnet ergeben sich dadurch für das iPhone mitsamt Tarif und Zusatzgebühren Gesamtkosten von 1738,60 Euro.

Durchschnittlicher Verlauf der iPhone Gerätepreise von Mobilfunkanbietern seit Jahresbeginn.
  • Durchschnittlicher Verlauf der iPhone Gerätepreise von Mobilfunkanbietern seit Jahresbeginn.
  • Foto: © tarife.at
  • hochgeladen von Julia Schmidbaur

Verzicht auf 5G spart bis zu 752 Euro

5G-fähige Tarife werden derzeit nur von den Netzbetreibern selbst angeboten, nicht aber von virtuellen Mobilfunkanbietern (MVNO) oder Diskontern wie HoT, yesss! oder spusu. Wer sein iPhone nicht unbedingt mit einem 5G-Netz verwenden möchte, kann laut tarife.at einiges sparen: Im Durchschnitt sparen Konsumenten 611 Euro in zwei Jahren, wenn sie das iPhone 12 mit 64 GB Speicher und einen passenden LTE-Tarif getrennt kaufen. Die maximale Ersparnisse liege bei bis zu 752 Euro. Maximilian Schirmer, Geschäftsführer von tarife.at: „5G-fähige Tarife sind derzeit ganz ausschließlich im Premium-Bereich angesiedelt. Wer das Maximum aus seinem neuen iPhone herausholen will, muss dieses Jahr besonders tief in die Tasche greifen. Wer aber auf die erhöhte 5G Surf-Geschwindigkeit und unlimitiertes Datenvolumen verzichten kann, ist mit einem der über 350 verschiedenen LTE-Tarife, die derzeit in Österreich angeboten werden, günstiger beraten“.

Die Vergleichsplattform rechnet damit, dass das iPhone 12 in den kommenden Monaten deutlich im Preis sinken wird. So sei der Preis für das iPhone 11 nach Verkaufsstart im September bereits zwei Monate später bei Magenta von 360 auf 0 Euro und bei A1 auf 100 Euro gesunken.

5 Fakten: Das können die vier neuen Apple-iPhone-12-Modelle

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Seit 2010 betreiben Doris und Werner Rothen den schicken Laden "I.N. Rothen Haarstudio & Friseurcafé" in der Praterstraße 33.
1 2

Von 28. - 31. Oktober im Friseursalon Rothen mit Schilling zahlen!

Von 28. bis 31. Oktober 2020 hat man die Möglichkeit, bei I.N. Rothen alle Services in Schilling abzugleichen, eins zu eins, ohne komplizierte Umrechnung – eine nostalgische Idee und die Chance, unsere alte Währung vergangenheitsverliebt noch einmal benutzen zu können. Dabei gilt zu beachten: Wechselgeld in Schilling oder Euro gibt es keines. I.N. rothen Haarstudio & Friseurcafé Praterstraße 33 1020 Wien Tel.: +43 1 2123846 E-Mail:...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen