Heimischer Wirtschaft drohen Insolvenz-„Tsunamis“
Schellhorn: "Kündigungswelle rollt bereits über Österreich"

Österreichs Wirtschaftsleistung ist im zweiten Quartal des Pandemiejahres um 14,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal eingebrochen. Besonders betroffen sind Firmen in Tourismus, im Handel sowie Kleinstunternehmen. Laut Christoph Badelt, Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO), könne man eine halbe Million Arbeitslose nicht ausschließen.
5Bilder
  • Österreichs Wirtschaftsleistung ist im zweiten Quartal des Pandemiejahres um 14,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal eingebrochen. Besonders betroffen sind Firmen in Tourismus, im Handel sowie Kleinstunternehmen. Laut Christoph Badelt, Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO), könne man eine halbe Million Arbeitslose nicht ausschließen.
  • Foto: Ebner
  • hochgeladen von Bezirksrundschau Braunau

Kurzarbeit und Stellenabbau sind zwei weitreichende Folgen der Corona-Krise. Jobplattformen boomen. Denn knapp eine halbe Million Österreicher sind arbeitslos. Dabei ist der Höhepunkt der Krise noch nicht überstanden, denn laut Experten droht eine Pleitewelle, die schlimmer werden könnte als die in der Finanzkrise 2008/2009, und die auch länger dauern könnte.

ÖSTERREICH. "Man kann mit Hilfen eine Insolvenzwelle nicht verhindern, man kann sie nur hinauszögern und versuchen abzufedern. Dasselbe gilt für die Kündigungen“, so Franz Schellhorn, Direktor der Denkfabrik Agenda Austria. Österreichs Wirtschaftsleistung ist im zweiten Quartal des Pandemiejahres um 14,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal eingebrochen. Besonders betroffen sind Firmen in Tourismus, im Handel sowie Kleinstunternehmen. Laut Christoph Badelt, Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO), könne man eine halbe Million Arbeitslose nicht ausschließen. Schellhorn spricht von der Möglichkeit eines Insolvenz-„Tsunamis“: "Derzeit rolle bereits eine Kündigungswelle."

Österreich auf Jobsuche

Das bemerkt man auch auf Jobplattformen wie willhaben. Laut einer aktuellen Umfrage verzeichnet man in der Corona-Krise einen Anstieg an erwerbslosen Jobsuchenden. "Der Anteil an Personen, die während ihrer Suche nicht erwerbstätig waren, von ca. 30 Prozent auf 40 Prozent merkbar gestiegen“, erklärt Markus Zink, Head of Jobs und Karriere bei willhaben. „In der Region Niederösterreich und Burgenland waren es sogar deutlich mehr als 50 Prozent. Auch Frauen waren während der Jobsuche signifikant häufiger unbeschäftigt als Männer. Dass die Corona-Krise ihren Teil dazu beigetragen hat, ist anzunehmen.“

Großteil will im Handel oder Vertrieb arbeiten

Die meisten Personen suchten einen Job in der Sparte Handel und Vertrieb (ca. 20 Prozent). Aber auch Administration und Sachbearbeitung (18 Prozent) sowie Einkauf/ Logistik /Transport (13 Prozent) sind beliebte Branchen.  Auffallend ist auch der Unterschied zwischen Männern und Frauen.

Männer suchten Vollzeit-, Frauen Teilzeit-Jobs

Mehr als 60 Prozent suchten nach einer Vollzeitstelle, hierbei Männer mit knapp 75 Prozent deutlich häufiger als Frauen (rund 47 Prozent). Umgekehrte Verhältnisse zeichneten sich bei Teilzeit ab. Nach einer Halbtages-Anstellung suchten etwa 41 Prozent der Frauen, aber nur knapp 18 Prozent der Männer. 

Pleitewelle droht

Aktuell retten sich viele Firmen, vor allem Kleinunternehmen, noch mit Hilfe der staatlichen Unterstützungsmaßnahmen über die Runden. Experten befürchten jedoch, dass es nicht mehr lange dauern könne, bis diese Maßnahmen zu greifen aufhören. Eine daraus resultierende Pleitewelle könnte schlimmer werden als die in der Finanzkrise 2008/2009 und auch länger dauern.

"Halbe Million Arbeitslose"

Es sei denkbar, dass im Zuge der Hilfen auch Unternehmen gestützt worden seien, die auch ohne Pandemie in die Pleite gerutscht wären, „aber das ist der Preis, den man für eine rasche Intervention bezahlt hat“, sagt Christoph Badelt. Der Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts (WIFO) weiter: „Die große Gefahr darin besteht, dass die Zahl der Langzeitarbeitslosen rasch wächst, und wenn Menschen einmal aus dem Arbeitsmarkt draußen sind, dann hat das Folgen, die man gar nicht mehr so leicht dämmen kann.“

UN-Chef Guterres: Eine Million Tote sind ein "qualvoller Meilenstein"
Diese Folgen hat Corona auf den Wintertourismus 2020 in Österreich
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
INSPI-App mit täglich neuen Freizeit-Tipps für Wien

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Anzeige
4

Gewinnspiel
Flying Brunch für 2 Personen im Twentytwo Restaurant gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 31.08.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgenden tollen Preis: Flying Brunch für 2 Personen im Wert von 78€Den Flying...

3

bz-Kultursommer
1+1 gratis: Mit der bz zu zweit in Wiens Museen

Von zeitgenössischer Kunst und dem berühmten Beethovenfries in Wiens Jugendstiljuwel, der Secession (1., Friedrichstraße 12), über 800 Jahre Kunstgeschichte im Belvedere (3., Prinz-Eugen-Straße 27) bis hin zu einem Besuch der Klimt Villa (13., Feldmühlgasse 11), dem letzten Atelier des großen Künstlers der Moderne: Den ganzen Sommer über wartet in diesen drei Museen eine besondere Aktion auf bz-Leser: Alle, die mit einer bz-Ausgabe oder dem Codewort "bz-Wiener Bezirkszeitung" zur Kassa kommen,...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Talschluss
2 Video 20

Urlaub in Österreich
Saalbach Hinterglemm - Home of Lässig

Sommer in Saalbach  Vielfältig - Lässig - AktivAtemberaubende Bergkulissen grüßen in Saalbach Hinterglemm bereits in der Morgensonne und lassen voll Vorfreude den Wanderrucksack schultern. Auf geht's, denn es warten 400 km Wanderwege für entschleunigende Touren und anspruchsvolle Weitwanderungen, beeindruckende Gipfelsiege oder genussvolle Panoramarunden. Sechs Sommerbahnen in Saalbach Hinterglemm ermöglichen einen schnellen Start in den Wandertag und bringen Naturliebhaber direkt hinauf zum...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Gerhard Monitzer

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen