Wintertourismus
Wifo-Chef Badelt warnt vor "schleichendem Lockdown"

Zukünftig gilt Maskenpflicht in geschlossenen Gondeln, der 1 Meter Sicherheitsabstand muss beim Anstellen eingehalten werden.
2Bilder
  • Zukünftig gilt Maskenpflicht in geschlossenen Gondeln, der 1 Meter Sicherheitsabstand muss beim Anstellen eingehalten werden.
  • Foto: Hall-Wattens.at
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Ein zweiter Lockdown würde die heimische Wirtschaft "massiv" treffen, sagt Wifo-Chef Christoph Badelt am Dienstag. Ein „Gegensteuern“ der Wirtschaftspolitik sei notwendig. 

ÖSTERREICH. Für den heimischen Wintertourismus zeichnet sich ein "schleichender Lockdown" ab, warnt der Chef des Wirtschaftsforschungsinstituts, Christoph Badelt, am Dienstag. Ein zweiter Lockdown würde Österreichs Wirtschaft "extrem belasten" und die Wirtschaftsprognosen für heuer und 2021 über Bord werfen, prognostiziert Badelt am Dienstag im Ö1-Mittagsjournal.

Reisewarnungen und steigende Infektionszahlen setzen Tourismus zu

Badelt befürchtet zwar keinen Zusammenbruch der heimischen Wirtschaft in dem Sinn, "dass man nicht mehr das bekommt, was man kaufen will". Für den sehr wichtigen Wintertourismus zeichne sich aber so etwas wie ein schleichender Lockdown ab. Als Grund nannte Badelt die Reisewarnungen sowie steigenden Infektionszahlen in Österreich als auch in Ländern, wo Österreich-Urlauber potenziell herkommen. Für einen Tourismusbetrieb sei es schlussendlich egal, "ob er zusperren muss, weil keine Gäste kommen oder ob man ihm anordnet, dass er zusperren muss", betonte der Wifo-Chef.

Christoph Badelt (Leiter des WIFO) rechnet laut den Berechnungen des Wifos im Falle eines zweiten Lockdowns mit einem Minuswachstum der heimischen Wirtschaftsleistung von 9 Prozent.
  • Christoph Badelt (Leiter des WIFO) rechnet laut den Berechnungen des Wifos im Falle eines zweiten Lockdowns mit einem Minuswachstum der heimischen Wirtschaftsleistung von 9 Prozent.
  • hochgeladen von Anna Richter-Trummer

Bei der bisherigen Wifo-Prognose von heuer Minus 6,8 Prozent und einen Plus von 4,4 Prozent des heimischen BIPs für nächstes Jahr habe man unter der Annahme gerechnet, dass Österreich die Coronapandemie nächstes Jahr in den Griff bekomme und kein zweiter Lockdown komme, so Badelt. Ein zweiter Lockdown würde die heimische Wirtschaft "massiv" treffen. Man habe aber auch Alternativszenarien mit Lockdown gerechnet: In diesem Fall würde die Wirtschaftsleistung "heuer auf 9 Prozent Minuswachstum" kommen, nächstes Jahr gäbe es mehr oder weniger eine Stagnation, "jedenfalls kein deutliches Wachstum mehr", sagte Badelt. Auch die Arbeitslosenrate würde sich massiv steigern. 

„Gegensteuern“ der Politik notwendig

"Mehr als die Hälfte des üblichen Jahresproduktionswerts des Tourismus haben wir im Wintertourismus", so der Wifo-Chef weiter. Alleine durch einen Zusammenbruch des Wintertourismus würde das Wirtschaftswachstum in Österreich um bis zu 1,5 Prozent drücken. Ohne Gegensteuerungsmaßnahmen der Wirtschaftspolitik käme es zu einer raschen Erhöhung der Inflationen sowie der Arbeitslosigkeit. Es hänge sehr davon ab, inwieweit die Politik gegenwärtig befristete Maßnahmen wie die Kurzarbeit oder den Fixkostenzuschuss verlängern würde.

Deutsche Reisewarnung gibt Stadthotellerie den Rest
Zukünftig gilt Maskenpflicht in geschlossenen Gondeln, der 1 Meter Sicherheitsabstand muss beim Anstellen eingehalten werden.
Christoph Badelt (Leiter des WIFO) rechnet laut den Berechnungen des Wifos im Falle eines zweiten Lockdowns mit einem Minuswachstum der heimischen Wirtschaftsleistung von 9 Prozent.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Sennheiser CX 400 Bluetooth Kopfhörer im Wert von 199€ gewinnen!
1 3 3

Newsletter abonnieren und gewinnen
Sennheiser CX 400 True Wireless Bluetooth Kopfhörer im Wert von 169€ gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 7.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Sennheiser CX 400 Bluetooth True Wireless...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen