24.10.2012, 00:00 Uhr

Kurz und gut statt lang und fad!

Hochzeiten, Taufen, Geburtstage, Familienfeiern, Urlaube sind neben Imagefilmen namhafter Firmen bei Filmschneiderei-Chefin Alexandra Schmids in den besten Händen!
Kinder der 1970er und 80er Jahre erinnern sich noch an Onkeln und Tanten, die permanent die Super-8-Kamera vor dem Gesicht hielten um den ersten Fahrradfahrversuch der Sprösslinge oder Omas runden Geburtstag zu filmen. Und genau dieses Material wartet in Schubladen auf seine Wiederentdeckung. "Diese Filme sind Familiengeschichten", meint Alexandra Schmid, Cutterin und Chefin der One-Women-Filmfabrik Filmschneiderei. Neben der Produktion von Imagefilmen namhafter Firmen, entreißt die ehemalige Bürokauffrau Geburtstage, Urlaube, Hochzeiten und Familienfeste dem Vergessen.

Vom Büro zum Film
"Ich wollte schon immer etwas mit Film machen", erinnert sich Schmid. Schon mit 16 wollte sie zum ORF gehen, doch "leider kennen wir dort niemand. Daher dachte ich, na gut, gehst halt ins Büro. Doch mir fehlte das Kreative." In der Karenz wurde der Wunsch mit Filmen zu arbeiten stärker. Eine Ausbildung später fabriziert Schmid heute in liebevoller Arbeit aus Filmen und Fotos wahre Kurzfilmmeisterwerke. Kurz und Gut statt lang und fad lautet das Motto der jungen Cutterin. "Mich freut es sehr, wenn den Menschen mein Film gefällt. Diese Begeisterung ist das Schönste an meinem Job!"

Informationen auf http://www.filmschneiderei.at
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.