04.04.2016, 22:10 Uhr

9. Diversity Ball am 30. April: Magie der Sinne

Wann? 30.04.2016 20:00 Uhr

Wo? Kursalon Hübner, Johannesg., 1010 Wien AT
Wien: Kursalon Hübner |

Vielfältig, schrill, barrierefrei - am 30. April entführt der 9. Diversity Ball presented by T-Mobile in eine Welt der „Magie der Sinne“. Der von equalizent im Kursalon Wien veranstaltete „Kleine Bruder des Life Balls“ setzt damit ein sichtbares Zeichen für gelebte Vielfalt. Willkommen ist jeder, ohne Frage nach Geschlecht, Alter, sexueller Orientierung, Behinderung, Herkunft oder Religion. Die Programmhighlights sind u.a. der Diversity Walk by SUPER MARKET, ein Auftritt von Soulsängerin Dorretta Carter und die„abgefahrene“ LED-Tanzshow der „Pro7 Got To Dance“- Finalisten Dance Industry. Tickets unter http://www.diversityball.at


„Magie der Sinne“ lautet die Botschaft des 9. Diversity Balls am 30. April im Kursalon Wien. Beim „Kleinen Bruder des Life Balls“ setzen schrille Persönlichkeiten, Künstler und viele Prominente ein Zeichen für gelebte Vielfalt und Toleranz in unserer Gesellschaft. Höhepunkte sind – nach der Eröffnungseinlage von Tanzmeister Stanek und der Dance company – die Fashion-Show auf dem Diversity Walk by SUPER MARKET, der Auftritt von Soulsängerin Dorretta Carter, die LED-Tanzshow der „Pro7 Got To Dance“- Finalisten Dance Industry sowie eine bunte Auswahl an DJs – von DJ Tony Maroniüber DJ Jens Timber & Phill Kullnig untermalt durch Vocals von Ola Egbowon- und die ZauberkünstlerChristian Christian & Harry Fox. PickUp-Tänzer sorgen dafür, dass auch wirklich jeder auf der Tanzfläche auf seine Kosten kommt, und ein „Anbandlspiel“ bietet die charmante Gelegenheit, mit Unbekannten ins Gespräch zu kommen. Bis in die Morgenstunden darf durchgetanzt und nach Herzenslust geflirtet werden. Ballgäste der Vorjahre sprechen von dem Gefühl „the world could be a better place…“.

Barrierefreies Ballvergnügen
Selbstverständlich ist der gesamte Kursalon barrierefrei. Ein 3D-Modell hilft Blinden bei der Orientierung. Communication Angels unterstützen Gehörlose und Hörende bei der Unterhaltung. Die gesamte Moderation und die Mitternachtsquadrille werden in Gebärdensprache und die Speisekarte in Brailleschrift übersetzt. Beim Dresscode gilt das Motto „erlaubt ist, was gefällt“. Egal ob Lederhose, Anzug, Bodypainting oder Drag-Queen-Fummel – die Gäste sollten sich in dieser wahrlich „zauberhaften“ Ballnacht „simply magical“ fühlen. Was den Diversity Ball so besonders und anders macht, lässt sich mit den Worten der Veranstalterin erklären: „Der Diversity Ball schafft es, Welten zu verbinden und die Gesellschaft auf den Kopf zu stellen. Denn wir feiern keine Gruppen – wir feiern ein Lebensgefühl: Alles darf sein, alles ist möglich“, erläutert Monika Haider, Ballmutter und Geschäftsführerin von „equalizent“, Österreichs führendem Institut für Gehörlosigkeit, Schwerhörigkeit und Diversity Management.

Erlebniswelt der Sinne
Die „Magie der Sinne“ kann am Ball auch in einer eigenen Welt erlebt werden. Dazu laden Stationen zum Tasten, Schmecken, Riechen, Sehen und Hören ein. Unterstützt wird der Diversity Ball von T-Mobile als Hauptsponsor. Andreas Bierwirth, CEO T-Mobile Austria: „Die Vielfalt der Gesellschaft spiegelt sich in der Vielfalt unserer Millionen Kunden ebenso wieder wie bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Darum unterstützt T-Mobile seit vielen Jahren nachhaltige Projekte, um tolerantes Miteinander zu fördern. Wir sind stolz darauf, dass wir auch dieses Jahr Hauptsponsor des Diversity Balls sein dürfen. Der Diversity Ball schafft es ganz entsprechend dem ,Wie-Ich-Will-Prinzip‘ von T-Mobile an diesem Abend, dass jede und jeder Einzelne als einzigartig wahrgenommen wird.“

Was: 9. Diversity Ball – Magie der Sinne
Wann: Samstag, 30. April 2016, Einlass: 20:00 Uhr, Eröffnung: 21:00Uhr
Wo: Kursalon Wien, Johannesgasse 33, 1010 Wien
Ticketpreise: Karten ab 42 Euro unter http://www.diversityball.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.