18.09.2016, 21:35 Uhr

Drei Jahrzehnte Rhythm and Blues

The Untouchables feierten am 17. September ihr 30jähriges Bestehen im Wiener Metropol.

The Untouchables feierten ihr Jubiläum im Wiener Metropol.

Vier der fünf Musiker sind von Anfang an mit dabei, nur den Gitarristen gibt es "erst" seit 16 Jahren.

(siv). Das Haus war voll, die Stimmung spitze und die Musik vom Feinsten, als die fünf Musiker ihre 30-jähriges Jubiläum auf der Bühne des Metropols feierten. Als Überraschung gab auch eine Torte, zuckerlrosa und zuckersüß. Zumindest der Inhalt, denn aus dem Backwerk sprang "Little Willie Spinetto" alias Herbert Graf.

Ehrlich, erdig, gnadenlos
Der Saxophonist der Untouchables, sorgte auch für eine weitere Überraschung, als er als der "Dritte Mann" mit seiner Zither die Bühne betrat und wie anno dazumals Anton Karas die Saiten zupfte.

Zwei Gäste waren zum 30er angekündigt: die stimmgewaltige Carol Alston und der Blues-Musiker Hans Thessink. Als dritter - unangekündigter Gast - gab Peter Rapp sein musikalisches Stell-dich-ein. So gab es ein buntes Programm, in dem auch die Blues Brothers nicht fehlen durften. Und das alles unter dem Motto "ehrlich, erdig, gnadenlos".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.