02.11.2016, 23:13 Uhr

Viennale 2016 - Talk mit Patti Smith und Jem Cohen

Jem Cohen und Patti Smith © Peter Markl
Wien: Alte Post |

Ausklang der Viennale 2016: Artist talk mit dem amerikanischen Independent Filmemacher Jem Cohen über die Arbeit von Patti Smith, besonders über die 28 ausgestellten Fotografien.

Die amerikanische Musikerin und Künstlerin Patti Smith war heuer so etwas wie "The Godmother“ der diesjährigen Viennale. Patti Smith ist genau wie Jem Cohen dem Viennale Festival freundschaftlich verbunden und darum bereicherte heuer die von ihr eigens aus diesem Anlass kuratierte Photo-Ausstellung das Festival. Auch mit Cohen ergab sich eine langjährige fruchtbare Zusammenarbeit.

Patti Smith ist seit vielen Jahren nicht nur eine legendäre Musikerin, eine ausgezeichnete Schriftstellerin ("Just Kids", 2010 erschienen, wurde über 1 Million Mal verkauft), sondern eben auch eine hochgeschätzte Foto-Künstlerin mit internationalen Preisen und Ausstellungen.

Jem Cohen, Produzent (zusammen mit Paolo Calamita und Gabriele Kranzlbinder) und Regisseur des Filmes "Museum Hours", der bei der Viennale 2012 zu sehen war und leider noch immer nicht in österreichischen Kinos läuft, ist in Wien bestens in Erinnerung. So besetzte er seinen leisen, melancholischen Streifen mit Mary Margaret O'Hara, von der auch die Musik stammt und Bobby Sommer, den er von der Viennale als Mitarbeiter kannte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.