12.12.2017, 08:53 Uhr

und sie kommen trotzdem...

Wien: Wien | Prag, die goldene Stadt...
Ein Wochenendausflug nach Prag um die ruhige Zeit vor Weihnachten zu spüren.
Die Stadt ohne Zweifel schön.
Die Gastronomie verdient sich eine goldene Nase, die Wechselstuben freuen sich über über 40 Euro Wechselgebühren.

Wenn man das Bad in der Menschenmasse mag und es braucht, ist z.B. der Besuch von Prag in der Vorweihnachtszeit ein Geheimtipp.
Zum Geldausgeben kommt man nicht wirklich.
Außer man setzt sich in die geheizten Gastgärten, die zahlreich vorhanden sind und bestellt sich eine Gulaschsuppe, eine Portion Nudeln mit Pilzsauce und zahlt 40 Euro...
Die Weihnachtsmärkte sind überfüllt und es ist fast unmöglich bei den Ständen zu verweilen um zu schauen.
Man kommt gar nicht in die Nähe.
5 Meter Warteschlangen vor den Getränke und Essständen...
Wie gesagt, wenn man dies mag...

Alles in allem
sehr schöne Stadt.

Österreich sollte sich überlegen, eine Mitgliedschaft in der Visegrad Gruppe anzustreben.

Dekuji.
1
1
1
1
1
1
7
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.