04.09.2014, 17:13 Uhr

Rollstuhltanzpaar als Wiener Sportstars ausgezeichnet

Werner Kaiser und Brigitte Kröll, die Gewinner der Kategorie Behindertensportler/in des Jahres
Wien: Rathaus |

Am 3. September fand im Arkadenhof des Wiener Rathauses die "Wiener Sportstars Gala" statt. Sportstadtrat Christian Oxonitsch und der Sportpool Wien ehrten die erfolgreichsten SportlerInnen, Mannschaften und Vereine Wiens.

In den Kategorien Behindertensportlerin und Behindertensportler des Jahres fiel die Wahl der ExpertInnenjury diesmal auf das Nationalteampaar Brigitte Kröll und Werner Kaiser vom Rollstuhltanzsportverein "Vienna Rolli-Dancedream". Das erfolgreiche Duo-Paar hat heuer bereits vier Bronzemedaillen bei IPC-Ranglistenturnieren ertanzt und belegt in der Weltrangliste zur Zeit Rang 3 bei den Standardtänzen und Rang 4 bei den Lateinamerikanischen Tänzen.

Nächste Woche reisen die beiden - mit dem gesamten österreichischen Nationalteam - zum IPC World Cup "Continents Cup" nach St. Petersburg, zwei Wochen später steht bereits das nächste IPC-Turnier in Belgien am Programm. Der Saisonhöhepunkt und -abschluss folgt Anfang November mit der Europameisterschaft in Polen.

Vor der EM gibt es aber auch noch am 12. Oktober die Möglichkeit das Können der Wiener Rollstuhltänzer in einer großen Rollstuhltanzsport-Show im Rehabilitationszentrum "Weißer Hof" in Klosterneuburg zu bewundern.

Der Rollstuhltanzsport ist eine Sportart die vom Internationalen Paralympischen Komitee verwaltet und betreut wird. Duo-Paare sind Paare, bei denen beide Partner im Rollstuhl tanzen, bei Kombi-Paaren dagegen tanzt auch ein nichtbehinderter Partner mit. Seit August dieses Jahres gibt es auch Startklassen für einzelne Rollstuhltänzer/innen (Single) ohne Partner.

Die weiteren Gewinner der Wiener Sportstars 2014

Sportlerin des Jahres: Hilde Drexler (Judo)
Sportler des Jahres: David Alaba (Fussball)
Damenmannschaft des Jahres: Raiffeisen Vikings Purple Allstars (Cheerleading)
Herrenmannschaft des Jahres: AUSTRIAN 470 Team / Yacht Club Breitenbrunn, Florian Reichstädter / Matthias Schmied
Lebenswerk weiblich: Ingrid Wendl (Eiskunstlauf)
Lebenswerk männlich: Roman Hagara (Segeln)
Verein mit herausragendem gesellschaftlichen Engagement: WAT Brigittenau, verschiedene Sportarten
Vereine mit bester Nachwuchsarbeit: HC Fivers WAT Margareten (Handball)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.