19.04.2017, 14:18 Uhr

Um den Ring mit Valentin Pfeil, dem schnellsten Läufer Österreichs

Rund 60 Hobbyläufer folgten Valentin Pfeil einmal um die Wiener Ringstraße. (Foto: RunInc. / Martin Granadia)

Sturm, Regen und ein bisschen Sonnenschein: Das waren die Bedingungen, als Valentin Pfeil 60 Hobbyläufer rund um die Wiener Innenstadt begleitete.

WIEN. Der RunInc. Store (Innere Stadt) lud am Dienstagabend zu einer Runde mit dem Marathonläufer Valentin Pfeil um den Ring. Jeder Runner durfte dabei ein neues Paar Nike-Laufschuhe testen. Trotz stürmischer Bedingungen, Regen und nur 10 Grad in der Innenstadt, waren rund 60 Hobbyläufer dem Ruf gefolgt.

Beim Start dann kurzes Aufatmen: Die Läufer wurden in ein wenig Sonnenschein gehüllt. Auf den fünf Kilometern um die Ringstraße musste nicht gegen peitschende Regentropfen gekämpft werden – immerhin. Während der Laufrunde konnten sich die Teilnehmer gemütlich mit Valentin Pfeil austauschen, der nicht mit Tipps und Tricks rund ums Laufen geizte. Motivierend: Die Musik aus den Boxen der beiden Begleitfahrräder.


Schnellster Österreicher in Laufschuhen

Valentin Pfeil ist nicht irgendein heimischer Läufer. Pfeil ist der schnellste Österreicher in Laufschuhen. Nach Staatsmeister-Titeln beim Halbmarathon in den Jahren 2012, 2014 und 2016 feierte der 29-Jährige im vergangenen Jahr auch sein Marathon-Debüt: Mit 2 Stunden 16 Minuten für die Distanz über 42 Kilometer reiht sich der Läufer damit in die Weltspitze ein. Zum Vergleich: Der Kenianer Dennis Kimetto hält mit 2:02:57 Stunden (Berlin 2014) die beste Zeit für die Marathondistanz.

Pfeil kommt ursprünglich aus Steyr und studierte in Wien Veterinärmedizin. Am Sonntag wird das Laufass beim Vienna City Marathon starten. Er gilt auch heuer als österreichischer Favorit für eine Bestzeit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.