Helle Not - Ausstellung im Botanischen Garten Innsbruck

8Bilder

So wenig Kunstlicht wie möglich, so viel Beleuchtung wie notwendig!

Das ist unser Motto und Ziel. Für unsere Natur, Umwelt, Gesundheit und den grenzenlosen Blick in den Nachthimmel.

Wer sich schon öfter die Frage gestellt hat, ob das viele Licht für den Abendhimmel eigentlich der umgebenden Natur nicht nur Wonne, sondern eher sogar Probleme bereitet, der findet in der

Ausstellung  "Helle Not"

nun eine Menge an Antworten.

Vom  15. Februar bis zum 13. März 2018 ist die Ausstellung zu Gast im Botanischen Garten Innsbruck; , Sternwartestraße 15.
Zu besichtigen täglich von 13.00 - 17.00 Uhr. Freier Eintritt.

Führungen für Schulklassen sind auf Anfrage auch vormittags möglich. Führungen für Erwachsene ab 10 Personen. Dauer 1,5 Stunden. Kontakt 0512 507 51177

Mit dem mobilen und interaktiven Raum-in-Raum-Konzept reisen die Inhalte des Projekts 'Helle Not' der Tiroler Umweltanwaltschaft durchs Land. Umfassende Erkenntnisse zu den Themen Lichtverschmutzung und sinnvoller Einsatz von künstlichem Licht können gewonnen werden. Ein Film und Schautafeln zeigen die Auswirkungen auf Mensch, Tier und Pflanzen.
Kurz gesagt: "Lichtverschmutzung ist Licht am falschen Ort und zur falschen Zeit."

Diese Ausstellung ist absolut sehenswert. Denn sie zeigt auch Möglichkeiten auf, wie der Einzelne , jede Gemeinde,  zur Verbesserung beitragen kann.
Darüber hinaus kann man ja mal im Botanischen Garten Innsbruck schauen, ob der Frühling nicht eventuell an versteckten Fleckchen doch bereits zaghaft Einzug hält.

Sondertermin zur Ausstellung!

Zu hell um den Sternenhimmel zu sehen?

Themenabend im Botanischen Garten zum Phänomen „Lichtverschmutzung“!
Führung durch die Ausstellung „Helle Not – die Schattenseiten des Lichts“.
Anschließend Beobachten des Nachthimmels mit optischen Teleskopen,
unter fachkundiger Anleitung von Univ. Professor Ronald Weinberger vom Institut für Astro- und Teilchenphysik.

Wann: 27.2.2018, 19.30 -21.00 Uhr

Wo: Botanischer Garten der Universität Innsbruck, Sternwartestrasse 15

Treffpunkt Eingang Glashäuser

Eintritt: 4 € / Person

max. TeilnehmerInnenzahl: 25 Personen
Anmeldung erbeten unter: Gruene-Schule@uibk.ac.at

Wo: Innsbruck, Innsbruck auf Karte anzeigen
Autor:

Adele Sansone aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen