Juwelen im Kühtai

Der Gossenköllesee ist eine Besonderheit unter den Schwarzmoosseen nördlich oberhalb vom Ort Kühtai.Einst war er der Forellenteich von Kaiser Max I., der hier Donauforellen einsetzen ließ. Deren Nachkommen leben noch heute in dem See, der von einer Forschungsstation der Uni Innsbruck aus genauestens erkundet wird
8Bilder
  • Der Gossenköllesee ist eine Besonderheit unter den Schwarzmoosseen nördlich oberhalb vom Ort Kühtai.Einst war er der Forellenteich von Kaiser Max I., der hier Donauforellen einsetzen ließ. Deren Nachkommen leben noch heute in dem See, der von einer Forschungsstation der Uni Innsbruck aus genauestens erkundet wird
  • hochgeladen von Petra Happacher

Saphirblau und Smaragdgrün leuchten die vielen Seen inmitten der herrlichen Berglandschaft des Kühtai, das von Innsbruck aus mit dem Auto in nicht mal einer Dreiviertelstunde zu erreichen ist.
Inmitten der felsigen Landschaft auf weit über 2000m Höhe wirken die Gewässer mit ihrem glasklaren Wasser wie Edelsteine.
Jeder einzelne ist für sich einen Besuch mehr als wert.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen