Serie: Piraten-Gedichte. Was Kämpfer begehren & verehren
Lasterlust im Reich der Reichen

Das Recht der Reichen bleibt bestehn
Mit Reichen über Leichen gehn
Des Reichen Weib ist gut gebaut
Mariechen kocht uns Sauerkraut

Proleten-Muskeln gut bestückt
Mariechen wird stehts fein gedrückt
Das wußten auch die alten Zaren
Dass Gattinen zu gatten waren

Nur sollten sich die Gene nicht im Verwandeten verschroben
Da ließen sie sich unsere Tischler holen
So ward manch edel Weib, das gut gebaut
Von Werkers Hand zurecht gehaut

Im Frühjahr war das Werk bestellt
Der Advent bracht ein schön Kind zur Welt
Der Weisheit Reim kommt hier im Geist zum Schluss
Die ganze Welt wird uns dereinst zum nassen Kuss

Es schmatzt der Rebstock vor dem Wein
Die Stampfer müssen drinnen sein

Wir sind der Wein
So last uns leben
Der Königin Kelch die Nahrung geben

So rät das Werk zu gutem Wein
Die Mädchen sollen glücklich sein

Doch gilt sodann
Manch Weib, welch hohen Rangs & gut gebaut
Von Volkes Macht zu sich getaut...
Einst still im Eis der solitären Eigen-Acht
Im Schloss der Kälte Mitternacht
Doch allesamt wir wissen...
Auch reiche Mädchen wollen küssen

So gilt im Osten
Jetzt gebt acht
Der Adel
Als vom Volk gemacht...wenn reicher Reichtum von sich reiste
Manch einer von uns an feinster Tafel speiste

So galt nicht nur Polen
Nochmal gebt acht
Manch Kutscher
Als vom Graf gemacht
Damit des Reichen Leibchen heimwärts
Reisen...
Im Volke gibts kein altes Eisen

Den neusten Stahl zur schönsten Tat
All so, sprach Innsbrucks Volks-Pirat

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen