Das Corona-Decameron der Inn-Piraten in Mission Tiroler für Tiroler
Themenkreis des dritten Tages: Das einschneidende Leitbild & seine unterbewußten Folgen für uns

LIGNANO SABBIADORO - SOMMER 1984 -VOR DEM ERSTEN STUDIENJAHR IN INNSBRUCK

Die mythische Kraft des visualisierten Faktums duldet weder Rede noch Gegenrede.

Dieser pfeilige Aphorismus von uns findet sich in unserem kultigen Buch zum Widerstandsrecht auf Seite 61 & wird in der zugehörigen Fußnote durch einen magischen Satz von Altvater Goethe erweitert.

Damit ist auf die Mythenmacht der staatlichen wie konzernrechtlichen Propaganda angesprochen.

Doch das mythische Bild hat wie fast alles auch eine heile Seite, einen Bedeutungsgehalt, den alle unmittelbar sofort verstehen & der einen schon vom Signal auf gleiche Welle bringen kann.

So passiert gleich nach der Matura fern der Knaben-Internierung der Herz-Jesu-Missionare - Salzburg, Liefering, Studienkolleg Schönleitenstrasse 1, wo wir uns bis zum bitternen Ende schön zur Reife leiten liessen, weil unsere Gebete um vorzeitige Entlassung unerhört blieben, vor allem von Muttern: " Du machst das schon!" & das bei einer Fünfer-Serie über mehrere Jahre in zwei Hauptfächern.

Nach bestandener Sache ist man freilich happy wie ein Hippy & so zierten uns Insignien von LOVE, PEACE, HAPPYNESS, genauer Cannabis-Stirnband, Cannabis-Armreif, Cannabis-Gürtelschnalle.

Das hatte zur Folge dass eine wunderhübsche blonde Norditalienerin auf mich aufmerksam wurde & sohin der Sommer in Bella Italia unvergesslich wurde. Wir hörten am Strand mit ihrem Walk-Man VASCO ROSSI  & der Ort Lignano war voll von Grafittis mit VASCO LIBERE, also Freiheit für Vasco, weil der gerade wegen Cannabis in Haft sass, hatte er sich ja öffentlich als user geoutet & auch die Texte der Songs strotzten überdies vor Valium & Coca Cola.

Was der Jugend noch erlaubt, vermissen wir kaum, weil angegraut.

Der American Spirit regiert zwar immer noch überall, doch schon damals waren die Tage des Marlboro-Mannes gezählt. Stand der zwar für männliche Härte, Coolness & vor allem FREIHEIT, bildet der klagsrechtliche "Verrat" des Marlboro-Mannes am Mutter-Konzern die Sternstunde der Herrschaft der Anti-Nikotiniker über die Unverbesserlichen. Unvorstellbar war damals allerdings noch, dass die Leute als Kunden tatsächlich freiwillig für Zigaretten-Packungen bezahlen würden, auf denen sie die ekligsten Greuel-Bilder in ihr Unterbewußtsein inhalieren würden.

Wir hingegen haben im Innsbrucker Gemeinderat immer nachdrücklich betont, wir würden seit unserem 9ten Lebensjahr gerne (!!!) rauchen, zum Bier halt, respektive unseren Lebenstil niemals, jemals freiwillig ändern...was freilich das Raucherverbot in unseren zahlreich sterbenden Wirtshäusern nicht verhindert hat. Freiheit hat seinen Preis, aber die eiskalte Suggestion in die placeboide Krebs-Verseuchung von Massen durch das visualsierte Faktum in self fulfilling prophecy käme einem Genozid gleich, wenn jene Wissenschaftler recht haben sollten, die dazu ihre Statistiken zu ihren Studien führen. Ein Klassiker zur Krankheit durch soziale Ungleichheit & Deklassierung ist die WHITE HALL Studie, die ganze Kohorten von Beamten unterschiedlicher sozialer Ränge untersuchte & die gerade eine Renaissance erfährt am Neben-Thema Corona.

Am heutigen dritten Tage unseres Corona-Dekameron waren wir pflichttreu einkaufen, weil wir die Menschen mit den staatlich verordneten Schutzmasken zum ersten Tag der Pflicht beäugen mussten. Zitat meiner 2t-Lieblings-Traudl an der Kasse:"Fosching brauch i koan mehr!" Preussisch: Der Karneval kann mir gestohlen bleiben.
Wir sehen der Humor stirbt zuletzt & so schließen wir mit einem Immergrün aus dem hohen Mittelalter vertont von den Metallern der Band In Extremo, nämlich des Freigeistes Francois Villon:

"Werd ich am Galgen hochgezogen, weiss ich wie schwer mein Arsch gewogen." 

Dazu meinen Piraten: Arrrrrrrrrrgghhh + Ahoi & Jawoi!!

ADNOTUM ZUM INTRO: Der Goethe Magie-Spruch lautet am angegebenen Ort Fussnote 82

"Dummes Zeug kann man viel reden, kann es auch schreiben; Wird weder Leib noch Seele töten, es wird alles beim alten bleiben. Dummes aber vors Auge gestellt hat ein magisches Recht: Weil es die Sinne gefesselt hält, bleibt der Geist ein Knecht;"

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Redakteur Yannik Lintner (li.) im sportlichen Gespräch mit Lorenz Wetscher (re.) aus Wattens.

Podcast: TirolerStimmen Folge 11
Optikermeister und Ausnahmesportler

Lorenz Wetscher ist Optikermeister und begeistert sich seit Jahren für Parkour und Freerunning. Dabei kann der 23-jährige Wattenberger auf sportliche Highlights zurückblicken. Kein unbeschriebenes Blatt Lorenz Wetscher ist kein unbeschriebenes Blatt, wenn es um die Sportarten Parkour und Freerunning geht. Am Wattenberg aufgewachsen, betreibt der 23-Jährige diese Disziplinen schon einige Jahre und das auf hohem Niveau. So konnte der Ausnahmesportler bereits einige Erfolge verbuchen: zweifacher...

Landestheater-Intendant Johannes Reitmeier (li.) zu Gast bei Christine Frei (re.)

Podcast: TirolerStimmen Folge 12
Keine Zeit für Abschiedswehmut

Folge 12 des TirolerStimmen-Podcasts: „Das künstlerische Gespräch“ mit dem Intendanten des Tiroler Landestheaters Johannes Reitmeier. Anfang April hat Johannes Reitmeier, der seit der Saison 2012/13 den größten Theaterbetrieb des Landes leitet, gemeinsam mit seinen Spartenleiter:innen das letzte Programm seiner Intendanz vorgestellt. Ab Herbst kommenden Jahres wird ihm bekanntlich Irene Girkinger, derzeitige Intendantin der Vereinigten Bühnen Bozen, in dieser Position nachfolgen. Reitmeier...

Bernhard Geisler (li.) vom "Stoabeatz" zu Gast bei Redakteur Christoph Klausner (re.).

Podcast: TirolerStimmen Folge 13
Stoabeatz Festival lockt wieder an den Walchsee

Von 26. bis 28. Mai findet heuer das 7. Stoabeatz Festival in Walchsee statt. Organisator Bernhard Geisler spricht über Ursprung, Hintergründe sowie über einen Waldschamanen, der heuer ebenfalls dabei ist.  WALCHSEE. Die Vorfreude auf das kommende Stoabeatz Festival ist Organisator Bernhard Geisler förmlich ins Gesicht geschrieben. Nach zwei Jahren mit abgewandelten Formaten soll heuer wieder alles in gewohnter Manier über die Bühne gehen. Dabei konnte er wieder namhafte Bands und Künstler für...

Podcast: TirolerStimmen Folge 14
"Wir müssen die Chance ergreifen"

Hubert Innerebner ist Geschäftsführer der Innsbrucker Sozialen Dienste (ISD) und kann über die mittlerweile zwanzigjährige Geschichte des ISD einiges berichten. Die Pandemie konnte nur mit großem Einsatz des Personals gestemmt werden, und die Zukunft bringt weitere große Herausforderungen.   Hubert Innerebner leitet die Innsbrucker Sozialen Dienste seit ihrer Gründung im Oktober 2002. Dabei ist es gelungen, ein handlungsfähiges Konstrukt zu schaffen, in dem alle betrieblichen sozialen...

Georg Herrmann, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Innsbruck (r.), zu Gast bei Yannik Lintner (l.)

Podcast: TirolerStimmen Folge 15
FC Wacker: Lebt die Legende noch?

Es vergeht fast kein Tag, wo man nicht etwas rund um das Thema FC Wacker Innsbruck hört. Deshalb haben wir in Folge 15 einen speziellen Gast: Redaktionsleiter unserer Innsbruck-Redaktion, Georg Herrmann. Er ist mit dem Traditionsklub der Landeshauptstadt bestens vertraut, gibt Einblicke in den Verein und dessen Strukturen. Wohin geht die Reise?Der Profifußball in Innsbruck ist wohl Geschichte. Gefühlt vergeht kein Tag, wo nicht ein Spieler sein Dienstverhältnis mit dem Verein auflöst. Es sind...

Podcast Nr. 16: Kulturvermittler Daniel Dlouhy im Gespräch mit Christine Frei.

Podcast: TirolerStimmen Folge 16
Sommerliche Medienfrische in Bschlabs

Folge 16 des Tiroler-Stimmen-Podcasts: „Das künstlerische Gespräch“ mit dem Filmer und Kulturvermittler Daniel Dlouhy, der nun ein Festival für einen ganz besonderen Tiroler Ort auf die Beine gestellt hat. Kunst an idyllischen Orten Am 25. Mai geht´s los – mit neuen Medien und experimenteller Kunst, an einem der wohl idyllischsten Orte, die unser Land zu bieten hat: Bschlabs im Außerfern, direkt gelegen an der Hahntennjochstraße, bekannt als beliebte Motorradstrecke, aber auch als kürzeste...

Podcast-Folge 7: Das Freizeit-Gespräch mit Verena Strasser (re.) und Redakteurin Katharina Ranalter (li.)

Podcast: TirolerStimmen Folge 7
Muss ich Tante Inge zur Hochzeit einladen?

Verena Strasser aus Absam ist Hochzeitsrednerin und organisiert freie Trauungen und Hochzeitsfeiern. In den vergangenen zwei Jahren wurde die gesamte Hochzeitsbranche durch die Corona-Pandemie quasi lahmgelegt. Nun, so scheint es, gibt es wieder "Licht am Ende des Tunnels" und die Hochzeitssaison 2022 steht in den Startlöchern. Dr. Verena Strasser ist Hochzeitsrednerin und Gastronomin und organisiert freie Trauungen. Sie verrät Redakteurin Katharina Ranalter in unserem "TirolerStimmen"-Podcast...

Walter Peer (re.), Honorarkonsul der Ukraine in Tirol, im "menschlichen Gespräch" des TirolerStimmen-Podcasts

Podcast: TirolerStimmen Folge 8
Ukrainehilfe: "Diese Herzlichkeit tut gut!"

Diese Podcast-Folge steht ganz unter dem Zeichen der Ukrainehilfe. Neben der Bereitschaft Familien aus der Ukraine aufzunehmen, spricht Walter Peer auch über die zahlreichen Spendenaktionen in Tirol. Vor über einem Monat überfiel die russische Armee die Ukraine, und der Krieg dauert noch an. Millionen von Menschen haben sich auf die Flucht in Richtung Westen begeben. Das bekommen auch wir in Tirol zu spüren. Die Hilfsbereitschaft in der Tiroler Bevölkerung ist groß und eine Welle der...

Radexperte Patrik Zangerle (li.) im Gespräch mit Redakteur Michael Steger (re.)

Podcast: TirolerStimmen Folge 9
Fahrradservice? Am besten zwei Mal pro Jahr

Den Begriff "Fahrradsaison" gibt es eigentlich nicht mehr. Für viele ist das Fahrrad bereits zum ganzjährigen Verkehrsmittel geworden. Wer das Fahrrad das ganze Jahr über fährt, muss es besonders pflegen, da gerade der Winter besonders Gefahren für einzelne Fahrradkomponenten birgt. Sollte das Fahrrad über den Winter im Radkeller auf den Frühling gewartet haben, so gibt es dennoch etliche Dinge die beim auswintern zu beachten sind. Fachmann Patrik ZangerleIm TirolerStimmen Podacast erklärt...

Schauspieler Manuel Kandler (re.) zu Gast bei Redakteur Yannik Lintner (li.): Das künstlerische Gespräch des TirolerStimmen-Podcasts (Folge 10)

Podcast: TirolerStimmen Folge 10
Vom Skirennläufer zum Schauspieler

Manuel Kandler besuchte das Franziskaner Gymnasium in Hall und ging nach seinem Abschluss für sechs Monate nach Australien. In dieser Zeit entstand der Gedanke, eine schauspielerische Karriere einzuschlagen. Träume ändern sich Der Wattener Manuel Kandler studierte von 2016 bis 2019 Schauspiel an der Schauspielschule Zerboni in München. Sein ursprüngliches Ziel war es, professioneller Skirennläufer zu werden. Nach zahlreichen Verletzungen musste er den Traum vom Profiskifahrer aufgeben. Die...

Redakteur Yannik Lintner (li.) im sportlichen Gespräch mit Lorenz Wetscher (re.) aus Wattens.
Landestheater-Intendant Johannes Reitmeier (li.) zu Gast bei Christine Frei (re.)
Bernhard Geisler (li.) vom "Stoabeatz" zu Gast bei Redakteur Christoph Klausner (re.).
Georg Herrmann, Redaktionsleiter der Bezirksblätter Innsbruck (r.), zu Gast bei Yannik Lintner (l.)
Podcast Nr. 16: Kulturvermittler Daniel Dlouhy im Gespräch mit Christine Frei.
Podcast-Folge 7: Das Freizeit-Gespräch mit Verena Strasser (re.) und Redakteurin Katharina Ranalter (li.)
Walter Peer (re.), Honorarkonsul der Ukraine in Tirol, im "menschlichen Gespräch" des TirolerStimmen-Podcasts
Radexperte Patrik Zangerle (li.) im Gespräch mit Redakteur Michael Steger (re.)
Schauspieler Manuel Kandler (re.) zu Gast bei Redakteur Yannik Lintner (li.): Das künstlerische Gespräch des TirolerStimmen-Podcasts (Folge 10)
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.