Über Gipfel, Seen und Tal

Das ideale Wetter für eine ausgedehnte Wanderung durch eine wunderbar frühlingsgrüne Natur...
20Bilder
  • Das ideale Wetter für eine ausgedehnte Wanderung durch eine wunderbar frühlingsgrüne Natur...
  • hochgeladen von Petra Happacher

Eine Wanderung von Reith bei Seefeld über den Gschwandtkopf, vorbei an Möserer- und Lottensee und entlang des Kochentals nach Telfs.

Diese abwechslungsreiche Strecke führt anfänglich durch schöne Lärchenmahdwiesen hinauf auf den 1495m hohen Gipfel, auf dem jetzt noch einige Schneereste liegen.
Auch die vielen Pisten, wo sich bis vor ein paar Wochen die Wintersportler getummelt haben, sind als Schneebahnen, die sich nach allen Richtungen durch den Mischwald ziehen, noch deutlich zu erkennen.
Die inzwischen gar nicht mehr so weiße Pracht taut nun aber kräftig und das Schmelzwasser bildet überall in der Landschaft kleine Seen, Pfützen und Bäche neben denen Huflattiche, Krokusse und Erika blühen.

Vom Gschwandtkopf geht es abwärts nach Mösern und dort zum gleichnamigen See, der im Sommer ein naturbelassenes Badeparadies ist, jetzt aber noch ganz den darin lebenden Fischen und einigen Enten gehört, die dieses blau leuchtende Idyll ebenso wie die Spaziergänger auf dem Rundweg am Ufer sichtlich genießen.

Ähnlich paradiesisch, aber ansonsten etwas ganz Besonderes ist der Lottensee ein Stück weiter, denn dieses Gewässer erscheint nur alle paar Jahre, wobei sein Auftauchen in einer großen Wiesensenke auch Experten immer noch ein Rätsel ist.
Es hat wohl etwas mit der Höhe des Grundwasserspiegels und der Menge von Schmelzwasser zu tun. Und da es von letzterem heuer reichlich gibt, breitet sich der Lottensee da nun in einer ansehnlichen Größe aus und bietet unzähligen Fröschen Platz zum Lieben und Laichen.

Folgt man vom Lottensee den Wegweisern Richtung Buchen und Ropferstub´m gelangt man schließlich zu einem beliebten Ausflugsgasthof unmittelbar vor der atemberaubenden Kulisse der Hohen Munde.
Das Gasthaus hat zwar noch bis 19. Mai wegen Betriebsurlaub geschlossen, der grandiose Ausblick auf Inntal und Mieminger Plateau lässt sich von dort aber immer genießen.

Aussichtsreich ist dann auch der Abstieg hinunter nach Telfs entlang des Kochentals mit seiner spektakulär urwüchsigen Landschaft: Schroffe, nahezu senkrechte Felswände und wild schäumende Bäche prägen hier am Fuß der Hohen Munde die Landschaft, und während man Richtung Inntal absteigt, kann man immer wieder spektakuläre Tiefblicke in das Naturschutzgebiet bestaunen.

Alles in allem hat diese Wanderung nur Schönes zu bieten und das in einer Vielfalt, die das Unterwegssein zu einem herrlich abwechslungsreichen Vergnügen macht.

Autor:

Petra Happacher aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.