Innsbruck - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

Die Diözese Innsbruck lädt in Kooperation mit der Jakobsgemeinschaft Tirol dazu ein, sich ebenfalls auf den Weg zu machen – bei einer Sternwallfahrt unter dem Motto "Miteinander gehen" am Samstag, 12. Juni 2021.

Gedanken
Sternwallfahrt am 12. Juni

INNSBRUCK. Sich mit Petrus Canisius auf den Weg machen: Anmeldung ist bis 31. Mai 2021 möglich. Die Sternwallfahrt 2021 findet am 12. Juni statt. Abschluß der Wallfahrt ist die Messe im Dom zu St. Jakob. Auch Privatinitiativen sind herzlich eingeladen. "Miteinander gehen" Petrus Canisius war ein reisender Missionar. Der Heilige, dessen 500. Geburtsjahr die Diözese Innsbruck heuer feiert lebte in einer sehr bewegten Zeit, in der die katholische Kirche radikal in Frage gestellt wurde. Sein ganzes...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Einladung zum persönlichen Segen: Am Tag der Heiligen Corona vor der Kirche im Herzen der Stadt und bei „Der Brunnen“ im DEZ.

Gedanken
"Bleib xund!“: Einladung zum persönlichen Segen

INNSBRUCK.  Am Freitag laden etliche citypastoralen Stellen in ganz Österreich zu einem persönlichen Segen mit der Bitte um Stärkung und Gesundheit ein. Beim 14. Mai handelt es sich um den Gedenktag der Heiligen Corona. Dabei wird auch eine Gebetskarte als Geschenk mitgegeben: „Gott, Du gibst uns Zuversicht, wenn sich in uns Unsicherheit breitmacht. Du bietest uns deine Nähe an, wenn wir in dieser Zeit auf Distanz gehen müssen.“ Persönlicher Segen„Viele Menschen sehnen sich gerade in...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Neunmonatige kostenlose Ausbildung bereitet auf die Arbeit am Telefon und in der Onlineberatung vor
2

Gedanken
Menschen mit Einfühlungsvermögen gesucht

INNSBRUCK. Die Telefonseelsorge Innsbruck sucht ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Eine neunmonatige kostenlose Ausbildung bereitet auf die Arbeit am Telefon und in der Onlineberatung vor. Schwerpunkte„Sie wollen Menschen in Krisen und schwierigen Lebenssituationen am Telefon und im Netz helfen? Sie suchen eine Möglichkeit sich sozial zu engagieren und einen Weg zur persönlichen Weiterentwicklung? Die Telefonseelsorge Innsbruck sucht ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Kurator Hubert Salden, Bischof Hermann Glettler und Pater Christian Marte
Video 21

Ausstellung „Gebt mir Bilder!“ mit VIDEO
Glaube und Kunst miteinander vereint

Am 8. Mai 2021 öffnet die Ausstellung „Gebt mir Bilder!“, die zum 500. Geburtstag von Diözesanpatron Petrus Canisius bis 30. September 2021 herausragende Werke internationaler Gegenwartskunst in fünf Barockkirchen und an drei weiteren kirchlichen Orten in Innsbruck und Hall zeigt. INNSBRUCK. Wir waren vor Ort und wurden von Innsbrucker Bischof Hermann Glettler und Kurator Hubert Salden durch die Ausstellung geführt. Petrus Canisius war der erste deutsche Jesuit, Humanist, Kirchenlehrer und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
"Altar" von Kris Martin, Leihgabe der Courtesy Fondation Linda et Guy Pieters

Gedanken
"Gebt mir Bilder!", 50 Werke in IBK und Hall

INNSBRUCK. Spitzenwerke zeitgenössischer Kunst in Kirchen – eine Ausstellung zum Petrus-Canisius-Jahr in Innsbruck und Hall. GegenwartskunstPetrus Canisius wusste um die Bedeutung von Bildern. Mit ihnen wollte der leidenschaftliche Volksmissionar des 16. Jahrhunderts seinen Zeitgenossen nicht nur die Inhalte des Glaubens lehrmäßig vor Augen stellen, er wollte ihre Seelen berühren – und sie zu einem individuellen geistlichen Weg einladen. Diesem Anliegen des katholischen Reformators ist die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Auftakt zur corona-konformen Haussammlung 2021.
2

Caritas
Auftakt zur corona-konformen Haussammlung 2021

INNSBRUCK. Die Corona-Pandemie als besondere Herausforderung der sozialen Verantwortung und der Aufgaben der Caritas. Besonders herausfordernd war und ist es, obdachlose Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen. Die Wärmestuben und Essenausgabestellen konnten durchgehend offen gehalten werden. Die Notschlafstelle für Drogenkranke wurde auf einen 24-Stunden-Betrieb umgestellt und die medizinisch-pflegerischen Angebote erweitert. Die Unterstützung Familienhilfe ist zunehmend bei der Entlastung...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
167 Menschen nahmen an der Diözesansynode 1971/72 teil.

Rückblick
Vor 50 Jahren begann die Innsbrucker Diözesansynode

INNSBRUCK. Während des Zweiten Vatikanischen Konzils, am 6. August 1964, wurde die Diözese Innsbruck (noch mit Vorarlberg) gegründet. Weniger als zehn Jahre später sollte sich eine Synode den drängenden Fragen der Seelsorge widmen und die Aufbruchsstimmung des Konzils weitertragen. Am 1. und 2. Mai 1971, also vor 50 Jahren, fand die konstituierende Sitzung statt. PfarrgemeinderatswahlenNoch in die Vorbereitungszeit fielen die ersten allgemeinen Pfarrgemeinderatswahlen am 15. November 1970....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bilder aus dem Leben betroffener Jugendlicher sollen neugierig auf ihre Situation machen.
Video 2

Tag der Arbeitslosen
Ausstellungseröffnung „Was, wenn du fällst?“

Für viele junge Menschen ist der „Tag der Arbeit“ am 1. Mai kein Grund zu feiern. Auch durch die Corona-Pandemie ist Arbeitslosigkeit bei Jugendlichen weit verbreitet. Das Aktionsbündnis „Was, wenn du fällst?“ eröffnet am 30. April, dem europaweiten „Tag der Arbeitslosen“ – eine Ausstellung in Innsbruck, um auf die besondere Situation junger Menschen aufmerksam zu machen. INNSBRUCK. Junge Menschen bereiten dabei ihre Erfahrungen mit dem Übergang zwischen Ausbildung und Beruf in kurzen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Mariahilf von Lucas v. Cranach d.Ä. über dem Hochaltar des Innsbrucker Domes

Gnadenbild "Mariahilf"
Maiandachten im Dom zu St. Jakob

Am Dienstag, dem 4. Mai, aber auch an den weiteren Dienstagen 11., 18., und 25. Mai finden jeweils um 18:30 Uhr feierliche Maindachten mit „Tantum ergo“ und Sakramentalem Segen im Dom zu St. Jakob in Innsbruck vor dem berühmten Gnadenbild "Mariahilf" statt. INNSBRUCK. Das weltweit am meisten verbreitete und bekannte marianische Gnadenbild „Maria Auxilium Christianorum“ – „Maria Hilfe der Christen" - von Lukas v. Cranach d. Ä. befindet sich seit 369 Jahren in der St. Jakobskirche in Innsbruck,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Die neuen Träger des Petrus-Canisius-Ordens sind Thomas Plankensteiner und Herwig van Staa.
57

Gedanken
Diözese ehrt Tiroler Persönlichkeiten - Fotogalerie

INNSBRUCK. Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes im Dom zu St. Jakob in Innsbruck wurden der Petrus-Canisius-Orden an Thomas Plankensteiner und Herwig van Staa sowie 22 Ehrenzeichen verliehen. Die Namen aller Trägerinnen und Träger der Ehrenzeichen sowie alle Fotos finden Sie im Beitrag. Verleihung15 Silberne und sieben Goldene Ehrenzeichen sowie zwei Petrus-Canisius-Orden hat die Diözese Innsbruck verliehen. Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes im Dom zu St. Jakob in Innsbruck wurden...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Mit einem Festgottesdienst feierte die Diözese Innsbruck ihren Diözesanpatron Petrus Canisius.

Gedanken
Festgottesdienst im Zeichen des Diözesanpatrons

INNSBRUCK. Mit einem Festgottesdienst feierte die Diözese Innsbruck ihren Diözesanpatron Petrus Canisius. Sein eigentlicher Gedenktag ist der 27. April. Die Messfeier wurde im TV (ORF III) sowie im Radio (ORF-Regionalradios (Ö 2) mit Radio Tirol und Radio Maria) live übertragen. FestgottesdienstDer Feier im Innsbrucker Dom zu St. Jakob stand Diözesanbischof Hermann Glettler vor, der in seiner Predigt die drei Gedanken „sammeln“, „schützen“, „Nahrung geben“ im Zusammenhang mit dem „guten Hirten“...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bis zum Weltfamilientreffen im Juni 2022 dauert das „Jahr der Familie“.

Gedanken
Familien sind unersetzliche „Start-Ups der Kirche“

INNSBRUCK. Mit dem Fest des heiligen Josef hat das „Jahr der Familie“ begonnen. Es wurde von Papst Franziskus anlässlich des fünfjährigen Jubiläums seines apostolischen Schreibens „Amoris Laetitia“, über die Schönheit und Freude der Liebe in der Familie, ausgerufen. Für Bischof Hermann Glettler habe sich im Corona-Jahr gezeigt, was Familien zu leisten im Stande waren. Lob für FamilienDiözesanbischof Hermann Glettler – gleichzeitig österreichischer Familienbischof – bezeichnet Familien als...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Wortlaut der Bestellung von Sigismund Waitz zum apostolischen Administrator
3

Gedanken
Vor 100 Jahren: Auftakt zur eigenständigen Diözese

INNSBRUCK. Es sollte der erste Schritt zur eigenständigen Diözese Innsbruck sein: Die Berufung von Sigismund Waitz zum apostolischen Administrator für den österreichischen Teil der Diözese Brixen am 9. April 1921. Vier Jahre später, also 1925, wurde die Administratur Innsbruck-Feldkirch direkt dem Heiligen Stuhl unterstellt. Waitz, zu dieser Zeit Weihbischof in Brixen, erhielt alle Rechte eines residierenden Bischofs. Es dauerte aber noch bis 1964, bis das Gebiet zu einer eigenständigen Diözese...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Generalvikar Roland Buemberger, Dekan Wilhelm Guggenberger und Bischof Hermann Glettler (v. l. n. r.)

Gedanken
Neuer Dekan der Theologie besuchte Innsbrucker Bischof

INNSBRUCK. Seinen Antrittsbesuch bei Bischof Hermann Glettler machte Wilhelm Guggenberger, der neue Dekan der Theologischen Fakultät der Universität Innsbruck. Bei Treffen im Bischofshaus war auch der Generalvikar der Diözese Innsbruck, Roland Buemberger, anwesend. Guggenberger hat mit dem Sommersemester die Nachfolge von Josef Quitterer angetreten. Er arbeitet seit 1991 an der Universität Innsbruck und ist seit 2006 Professor. Die Anwesenden betonten, die gute Zusammenarbeit zwischen Diözese...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Petrus Canisius-Gedenktag: In Medien live übertragener Festgottesdienst am 25. April, "Dies facultatis" und Diözesantag am 27. April

Gedanken
Rund um den Gedenktag von Petrus Canisius

INNSBRUCK. Eigentlich ist der 500. Geburtstag des Heiligen Petrus Canisius erst am 8. Mai 2021. Dennoch nähert sich ein großer Höhepunkt im Petrus-Canisius-Jahr 2021: sein Gedenktag am 27. April. FestgottesdienstAm Sonntag, dem 25. April laden ORF III, die ORF-Regionalradios (Ö 2) mit Radio Tirol sowie Radio Maria den Festgottesdienst zu Ehren des Innsbrucker Diözesanpatrons um 10 Uhr live zum Mitfeiern an den Empfangsgeräten ein. Der Feier im Innsbrucker Dom zu St. Jakob steht Diözesanbischof...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
In vielen Pfarren wird von den Erstkommunionskindern die Albe getragen, die für das Taufkleid steht.
Video

Gedanken
Der Sonntag in weißen Gewändern mit Video

INNSBRUCK. Nicht alle Pfarren feiern an diesem Weißen Sonntag Erstkommunion – ursprünglich bezog sich der Name des Tages auf das weiße Taufkleid. ErstkommunionenFür viele Pfarren ist der Weiße Sonntag, der Sonntag nach Ostern, traditionell der Tag der Erstkommunion. Heuer ist eine Feier von Erstkommunionen grundsätzlich wieder möglich, erklärt Seelsorgeamtsleiter Harald Fleißner: „Ich verstehe es als österliches Hoffnungszeichen, dass seit einiger Zeit Gruppentreffen in der Kinder- und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Astrid Höpperger unddas Team der Telefonseelsorge Innsbruck ziehen Bilanz.

Gedanken
Ein Jahr Corona: Chatberatung der Telefonseelsorge bietet rasche Hilfe

INNSBRUCK. Nach einem Jahr Corona zieht die Telefonseelsorge Innsbruck – Notruf 142 in ihrem Jahresbericht Bilanz und weist auf die psychischen Belastungen hin, die mit dieser Ausnahmesituation einhergehen. Vor allem junge Menschen suchen Hilfe bei der Chatberatung der Telefonseelsorge – die Anfragen haben sich im vergangenen Jahr vervierfacht. RückblickAstrid Höpperger, Leiterin der Telefonseelsorge Innsbruck – Notruf 142, im Rückblick auf ein Jahr Corona: „Bei vielen Menschen führte diese...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
v. l. n.. r.: Bischof Hermann Glettler, Martina Seiwald (kfb), Martin Lesky (Missionarische Pastoral, Helne Okon (Vorsitzende kfb)

Gedanken
Eine Initiative fürs zusammen.leben

INNSBRUK. Ein zukunftsfähiges Zusammenleben ist möglich, wenn viele es wollen. „Angesichts einer beschämenden und menschenunwürdigen Asylpolitik in Österreich“ wollen die Initiatorinnen und Initiatoren der Aktion zusammen.leben ein Zeichen setzen. Die Aktion geht von der katholischen Frauenbewegung (kfb) und der Missionarischen Pastoral der Diözese Innsbruck aus. Am 24. März 2021 fand die Auftaktveranstaltung in der Spitalskirche statt. Banner an Kirchen, Bänder mit der Aufschrift...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Ratschen im Stanzertal ist ein immaterielles Kulturerbe und wird auch in anderen Orten praktiziert.
1

Gedanken
Die Heilige Woche in der Diözese Innsbruck

INNSBRUCK. Gottesdienstbesuche und viele Ostertraditionen sind möglich, wenn auch manchmal mit Einschränkungen wie FP2-Maskenpflicht und Einhaltung des Mindestabstandes von zwei Metern (genaue Vorgaben unter www.bischofskonferenz.at/behelfe/corona-rahmenordnung). In der Diözese Innsbruck gibt es vielfältige kreative Ansätze, Ostern auch im engsten Kreis zuhause feiern zu können. Wieder mehr TraditionenOstergräber werden heuer in vielen Kirchen wieder aufgestellt. Auch in Pfunds – im Vorjahr...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Nach derzeitigem Stand (24. März 2021) werden Oster-Gottesdienste unter Einhaltung der Corona-Regeln in den Kirchen möglich sein.

Ostern
Eingeschränkte Ostergottesdienste – Was muss beachtet werden?

TIROL. Wer hätte es gedacht: auch in diesem Jahr gibt es nur ein eingeschränktes Osterfest. Allerdings sind nach derzeitigem Stand (24. März 2021) Gottesdienste unter Einhaltung der Corona-Regeln in den Kirchen möglich. Unter Beachtung der FFP2-Maskenpflicht und der Einhaltung des Mindestabstandes von zwei Metern für Personen, die nicht in einem Haushalt leben, sind die Zeremonien durchführbar. Zusätzliche digitale Formate geplantAuch wenn nach derzeitigem Stand die Ostergottesdienste unter...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Heilige Josef soll in diesem Jahr in der Diözese Innsbruck in vier Aspekten betrachtet werden.

Gedanken
Josef, das Vorbild der Kirche

INNSBRUCK. Der Heilige Josef im Josefs-Jahr und als Auftakt zum „Jahr der Familie“. Der Heilige JosefEr ist anders als die meisten Heiligen, der Tiroler Landespatron Josef, volkstümlicher. Der „Zimmermann“ (eigentlich dürfte sein Beruf „tekton“ und damit Bauhandwerker gewesen sein) wird als ruhiger Mann gesehen. Kein Wort von ihm ist in der Bibel überliefert. Dafür sieht man ihn als Macher, als tiefgläubigen Menschen, als Ziehvater von Jesus und Versorger der Familie. Sicherlich auch deshalb...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der vierte Sonntag im Juli soll in Zukunft der "Welttag für Großeltern und Senioren“ sein.

Gedanken
Für die ältere Generation da sein

INNSBRUCK. Papst Franziskus ruft Gedenktag für Seniorinnen und Senioren ins Leben.  "Die Großeltern sind das Bindeglied zwischen den Generationen" und sollen durch "Welttag für Großeltern und Senioren“ gewürdigt werden. Die Altenseelsorge ist oft Bindeglied in Heimen. Welttag für Großeltern und Senioren Der vierte Sonntag im Juli soll in Zukunft der "Welttag für Großeltern und Senioren“ sein, hat Papst Franziskus kürzlich festgelegt. "Die Großeltern sind das Bindeglied zwischen den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Fastenhirtenbrief 2021 von Bischof Hermann.

Gedanken
„Mit neuem Herzfeuer“ – Hirtenbrief zur Fastenzeit

INNSBRUCK. Der Fastenhirtenbrief 2021 von Bischof Hermann Glettler steht im Zeichen des Petrus-Canisius-Jahrs 2021. FastenhirtenbriefIn großer Aufmachung erscheint der diesjährige traditionelle Fastenhirtenbrief von Bischof Hermann Glettler. Er ist das Herzstück einer 40-seitigen Broschüre rund um das Petrus-Canisius-Jahr 2021. Umfangreiche Unterlagen ergänzen den Brief des Innsbrucker Bischofs. Ausgehend vom 500. Geburtstag des Diözesanpatrons ruft er dazu auf, heuer „500 Herzfeuer“ zu...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
22 CDs des Neuen Testaments werden im März in der Wallfahrtskirche zu Gehör gebracht.

Heilige Schrift auf CD
"Bibel hören" in der Wallfahrtskirche

Der „insignia“-Verlag Innsbruck hat die Gesamtausgabe der Heiligen Schrift auf CompactDisc herausgebracht. Insgesamt umfasst die wertvoll gestaltete CD-Edition 100 CDs, 78 davon beinhalten das Alte und 22 das Neue Testament. Als Textvorlage dient die von der Deutschen Bischofskonferenz abgesegnete Endfassung der Einheitsübersetzung. Sprecher ist der ehemalige Intendant des Tiroler Landestheaters Kammerschauspieler Prof. Helmut Wlasak, der wie kein anderer in der Lage war, Sinn und Hintergründe...

  • Tirol
  • Westliches Mittelgebirge
  • Manfred Hassl

Beiträge zu Gedanken aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.