Innsbruck - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

Studiogespräch mit Bischof Glettler über die Notsituation auf Lesbos
"Hilfe vor Ort reicht nicht aus!"

INNSBRUCK. Am 17. Jänner wird das Studiogespräch mit Sandra Szabo und dem Innsbrucker Bischof Glettler neben vielen anderen spannenden Themen im im ORF-Regionalmagazin auf ORF2 um 12:30 Uhr ausgestrahlt. Bischof Hermann Glettler der Diözese Innsbruck kritisiert die Regierung angesichts der andauernden Notsituation von Flüchtlingen auf der griechischen Insel Lesbos scharf. Die Rede von einer „Hilfe vor Ort“ als Ersatz für eine Evakuierung des Lagers sei angesichts von winterlichen Temperaturen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Ricarda Stengg
Der Ökumenische Arbeitskreis macht auf die anstehende Weltgebetswoche aufmerksam.

Weltgebetswoche
Einheit und Hoffnung in schweren Zeiten

TIROL. Der Ökumenische Arbeitskreis ruft in diesen schwierigen Zeiten zum Zusammenhalt trotz der gesellschaftlichen Polarisierung auf. In einem Schreiben will der Arbeitskreis in Tirol auf die bevorstehende Weltgebetswoche für die Einheit der Christen vom 18. bis zum 25. Jänner aufmerksam machen.  Hoffnung und Zuversicht in schweren ZeitenDer Vorstand des Ökumeneforums wünscht sich möglichst viele teilnehmenden Kirchen und Gemeinden: “Die Kirchen, die sich gemeinsam auf dem ökumenischen...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Behelf wurde von Christian Palfrader grafisch gestaltet, die Illustrationen sind von Lucia Joglar Ongay.
3

Impulsgeber
Petrus-Canisius-Jahr mit „Spirituelle Schatzkiste“

INNSBRUCK. Die Diözese Innsbruck hat anlässlich des 500. Geburtstags von Petrus Canisius neue Unterlagen für Exerzitien im Alltag herausgegeben. „Heute – Leben und glauben mit Herz und Verstand“ sind inspiriert durch das Wirken des Diözesanpatrons. Über Exerzitien hinaus soll diese „Spirituelle Schatzkiste“ als Impulsgeber für den Alltag dienen. Sie besteht aus einer Mappe mit Unterlagen zur Gestaltung von Exerzitien im Alltag über einen Zeitraum von zumindest vier Wochen. Zusätzlich wird ein...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Im Rahmen des christlich-jüdischen Dialogs wurde eine 100 Jahre alte Tora-Rolle aus der Innsbrucker Synagoge restauriert: v.l. Präsident Günter Lieder, Bischof Hermann Glettler, Obmann Peter Jungmann und Superintendent Olivier Dantine.

Online-Veranstaltung
Einander zum Segen - Tag des Judentums

INNSBRUCK. Der Tag des Judentums am Sonntag, 17. Jänner, geht in Österreich der internationalen "Gebetswoche für die Einheit der Christen" (18. bis 25. Jänner) voraus. Trotz vieler Unterschiede sind alle christlichen Konfessionen im Judentum verwurzelt. In Tirol war zu diesem Termin ursprünglich die feierliche Übergabe einer restaurierten 100 Jahre alten Torarolle an die jüdische Gemeinde geplant. Aufgrund der Corona-Bestimmungen findet nun eine Online-Veranstaltung zur „Bedeutung der Tora für...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die KPH Edith Stein bildet Lehrerinnen und Lehrer aus, die junge Menschen auf ihrem Lern- und Lebensweg professionell begleiten können.
3

Virtuellen Tag der offenen Tür
Mit der KPH Edith Stein Lehrerin und Lehrer werden

INNSBRUCK. Lehrerin und Lehrer werden an einem Hochschulstandort mit Tradition und in persönlicher Lernatmosphäre: Das bietet die Kirchliche Pädagogische Hochschule Edith Stein in Tirol. Am Mittwoch, 13. Jänner 2021 können Interessierte auf der Homepage www.kph-es.at einen Einblick in den vielseitigen Beruf einer Volksschullehrerin und Volksschullehrer erhalten. ProgrammWeil in Corona-Zeiten ein „traditioneller“ Tag der offenen Tür nicht möglich wäre, öffnet die KPH Edith Stein in diesem Jahr...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bischof Hermann Glettler und Pfarrer Marisuz Sacinski feierten zum Auftakt des Petrus Canisius Jahres einen Radiogottesdienst in der Pfarrkirche Petrus Canisius in Innsbruck.

Gedanken
Auftakt des Petrus Canisius Jubiläumsjahres

INNSBRUCK. Im Mai 2021 jährt sich zum 500. Mal der Geburtstag von Petrus Canisius, dem Diözesanpatron der Diözese Innsbruck. Zum Auftakt des Jubiläumsjahres feierte Bischof Hermann Glettler zusammen mit Pfarrer Mariusz Sacinski am heutigen Sonntag, 10. Jänner, um 10 Uhr einen Gottesdienst in der Pfarrkirche Petrus Canisius in Innsbruck. Die Feier zum Fest der Taufe des Herrn fand im kleinsten Kreis statt und wurde live auf ORF Radio Tirol übertragen. Taufbekenntnis In seiner Predigt ermutigte...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Gottesdienst wird aus der Pfarrkirche Petrus Canisius übertragen.

Auftakt zum Petrus-Canisius-Jahr mit Radiogottesdienst

INNSBRUCK. Am Sonntag, 10. Jänner 2021, Fest der Taufe des Herrn, eröffnet die Diözese Innsbruck das Petrus-Canisius-Jahr 2021. Mit einem feierlichen Gottesdienst aus der Innsbrucker Pfarre Petrus Canisius mit Bischof Hermann Glettler und Pfarrer Mariusz Sacinski startet das Jubiläum anlässlich des 500. Geburtstages des Innsbrucker Diözesanpatrons. LivegottesdienstORF Radio Tirol sendet den Gottesdienst live ab 10 Uhr. Die musikalische Gestaltung liegt in den Händen von „Da Chara“ (David...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Per Videobotschaft wendet sich Bischof Hermann Glettler zum Jahreswechsel an die Bevölkerung.
Video

Bischof Hermann Glettler
Videobotschaft vom Bischof zum Jahreswechsel

Mit Gott-Vertrauen das Jahr beginnen! Unter diesem Titel wird es vom 1. bis 9. Jänner 2021 österreichweit die Einladung zu einer Novene geben. Als Bischöfe wollen wir diese Tage des Gebetes anregen, um klar zum Ausdruck zu bringen, dass wir unsere Hoffnung nicht allein auf den neuen Impfstoff setzen. Der Glaube an den lebendigen Gott trägt unser Leben. Wir wollen dieses Potential von Zuversicht und Verbundenheit möglichst vielen Menschen erschließen – und zum persönlichen Mitbeten in diesen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Auch für die „Heiligen drei Könige“ gelten heuer strenge Regeln – den Segen bringen sie dennoch.

Gedanken
Der Segen kommt auch mit Mundschutz

INNSBRUCK. Ob in direkter Begegnung oder auf anderen Wegen – auch zu Corona-Zeiten findet die Sternsingeraktion statt. Je nach Pfarre und geltenden Vorschriften plant die Katholische Jungschar der Diözese Innsbruck eigene Lösungen. „Der Segen kommt – heuer einfach vielfältiger. Man darf sich gerne überraschen lassen“, zeigt sich die zuständige Referentin Karin Boscolo motiviert. Christus Mansionem Benedicat20–C+M+B–21: Die Abkürzung steht für „Christus Mansionem Benedicat“ und das Jahr 2021....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der Jesuit Petrus Canisius ist Diözesanpatron der Diözese Innsbruck.
3

Feierlichkeiten
2021 ist das Petrus Canisius Jahr

INNSBRUCK. „500 Herzfeuer des Glaubens und der Nächstenliebe“: Diözese Innsbruck steht im Petrus Canisius Jahr 2021 im Zeichen der Mission. 500 HerzfeuerAm 8. Mai 2021 jährt sich der 500. Geburtstag des Innsbrucker Diözesanpatrons Petrus Canisius. Mit einem feierlichen Eröffnungsgottesdienst am 10. Jänner in der Pfarre Petrus Canisius startet für die Diözese Innsbruck offiziell in ein Jahr, in dem „500 Herzfeuer“ des Glaubens und der Nächstenliebe entzündet werden. Dabei soll es sich weniger um...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Frauenreferentinnen auf Abschieds- und Antrittsbesuch: Angelika Ritter-Grepl, Bischof Hermann Glettler und Margit Haider (v. l. n. r.)

Frauenreferentin
Bischof Hermann Glettler heißt Margit Haider herzlich willkommen

TIROL. Angelika Ritter-Grepl hat seit dem Jahr 2002 das Frauenreferat der Diözese Innsbruck geleitet. Ihre Nachfolgerin wird nun Margit Haider. Als Zeichen der Wertschätzung und Dankbarkeit lud Bischof Hermann Glettler die beiden Frauenreferentinnen am vergangenen Freitagvormittag, den 18. Dezember 2020, ins Bischofshaus ein und bedankte sich bei Ritter-Grepl für ihre langjährige Arbeit und wünschte ihrer Nachfolgerin viel Erfolg. Innsbruck als Vorreiter Für die langjährige Frauenreferentin...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
In Österreich wird das Friedenslicht um den 24. Dezember verteilt

Friedenslicht
Licht aus Bethlehem ist in Österreich eingetroffen

TIROL. Auf das Friedenslicht von Bethlehem muss Österreich und Europa heuer trotz der Krise nicht verzichten. Das Friedenslicht ist von der Bethlehemer Schülerin Maria Khoury in der Geburtsgrotte Jesu entzündet worden, anschließend wurde das Licht von Tel Aviv nach Linz geflogen und wurde dort von Landeshauptmann Thomas Stelzer in Empfang genommen worden. Gemeinsam für eine gute Sache In Österreich wird das Friedenslicht um den 24. Dezember verteilt. Dabei beteiligen sich neben den Pfadfindern...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Caritasdirektor Georg Schärmer ist dankbar für jede Unterstützung.

Caritasdirektor Georg Schärmer
"Es gibt keinen Rückgang der Spenden"

Auch für die Caritas Tirol war und ist das Jahr 2020 eine große Herausforderung. TIROL. Das bestätigt Tirols Caritasdirektor Georg Schärmer. Die Aufrechterhaltung der karitativen Dienstleistungen quer durch das ganze Land, die Sorge um die Gesundheit der Mitarbeitenden und nicht zuletzt die von den Betreuten ist täglicher Auftrag der Tiroler Caritas  und er konnte gewährleistet werden. "Unser Leitmotiv: ‚Caritas geht immer' hat die Bewährungsprobe bestanden. Dankbar sage ich: Niemand hat uns im...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Bischof Hermann Gletterl zeigt den Hirten kirchliche Symbole.

Gedanken
Gottesdienste in den eigenen vier Wänden

INNSBRUCK. Gottesdienste und geistliche Impulse in den Medien bieten die Möglichkeit von Zuhause aus am kirchlichen Leben teilzunehmen. Es gibt zahlreiche Übertragungen aus Tiroler Kirchen in der Weihnachtszeit. Der weitere Lockdown ab 26. Dezember wird auch die medialen Gottesdienstangebote weiter verstärken, Informationen dazu folgen. AngeboteNeben Hilfestellungen für die Hauskirche bietet die Diözese Innsbruck in den kommenden Weihnachtsfeiertagen Übertragungen von Gottesdiensten und...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bischof Hermann Glettler wird am Christtag das Pontifikalamt im Innsbrucker Dom zelebrieren.

Gedanken
Chance auf ein „authentischeres“ Weihnachtsfest

TIROL. Insgesamt feiern rund 2,4 Milliarden Christen auf der Erde das Fest der Geburt Christi und damit nach ihrem Verständnis die Menschwerdung Gottes. Der eigentlich Feiertag ist zwar der 25. Dezember, dessen Feierlichkeit beginnen allerdings schon am Vorabend. Was viele nicht wissen: Der eigentliche Geburtstag von Jesus ist unbekannt. In vielen alten Aufzeichnungen ist vom 20. Mai zu lesen, andere wiederum sprechen vom 6. Jänner. Bischof feiert in Hospiz und Innsbrucker Dom Der Innsbrucker...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Jahresschlussandacht mit Bischof Hermann Glettler
3

Gedanken
Silvester und Neujahr mit Bischof Hermann

INNSBRUCK. Am Donnerstag, 31. Dezember 2020, findet um 18.00 Uhr im Dom zu St. Jakob in Innsbruck die Jahresschlussandacht mit Bischof Hermann Glettler statt. Musikalisch gestaltet wird die Andacht von der Dommusik unter der Leitung von Christoph Klemm. Fr, 1. Jänner, 10 Uhr, Pontifikalamt mit Bischof Hermann im Dom zu St. Jakob, Innsbruck. WeltfriedenstagFreitag, 1. Jänner, 15.30 Uhr, Sternweg von den Treffpunkten Triumphpforte – Domplatz – Landesmuseum - Marktplatz zur Kirche im Herzen der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Entzündung des Friedenslicht.

Gedanken
Friedenslicht wird auch im Corona-Jahr europaweit verteilt

INNSBRUCK. Auf das Friedenslicht von Bethlehem, das sich in den vergangenen Jahrzehnten von Österreich aus in vielen Ländern zu einem festen Brauchtum entwickelt hat, muss Europa heuer trotz Pandemie und Lockdown nicht verzichten. VerteilungDas Friedenslicht war in den vergangenen Tagen von der Bethlehemer Schülerin Maria Khoury in der Geburtsgrotte Jesu entzündet worden, ehe es von Tel Aviv nach Linz geflogen wurde. In Österreich wird das Friedenslicht, das am Heiligen Abend in vielen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Kinder spielen mit einer Krippe und erleben so die Weihnachtsgeschichte hautnah.
2

Gedanken
Die Weihnachtsgeschichte zum Angreifen

INNSBRUCK. Krippeleschaun – das gehört in Tirol einfach zu Weihnachten. Krippenbauer und Kunstbegeisterte freuen sich jedes Jahr darauf. Heuer ist es aber nicht möglich, die Krippen in der Nachbarschaft anzusehen oder sogar kleine Ausflugsrunden dafür zu unternehmen. Nur wenn – wie beispielsweise in Matrei in Osttirol – eine eigene von der Straße aus einsehbare Krippenstrecke organisiert wird, ist diese Tradition noch möglich. ErlebnisUrsprünglich diente die Krippe aber weniger dem Anschauen,...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Bischof Hermann Glettler wird heuer Weihnachten etwas nachdenklicher, aber mit Freude feiern

Weihnachtsinterview mit Bischof Hermann
Glettler: "Geduld ist gefragt"

Zum bevorstehenden Weihnachtsfest baten wir Innsbrucks Diözesanbischof Hermann Glettler zum Interview. Wie haben Sie bisher als Bischof in Tirol Corona privat erlebt? Bischof Hermann: "Entlastend, weil Termine weggefallen sind, gleichzeitig waren neue Herausforderungen da. Geistliche Impulse und Kommunikation sind noch wichtiger geworden. Fazit: Auch mir geht Corona längst schon auf die Nerven. Geduld ist gefragt. Empörung und Beschuldigung nützen niemandem."  Und als Diözesanoberhirte? "Ich...

  • Tirol
  • Sieghard Krabichler
Bischof Hermann Glettler auf Lokalaugenschein im Flüchtlingslager Kara Tepe:

Gedanken
Glettler bei Flüchtlingen auf Lesbos: "Nicht mehr wegschauen!"

IBK/ATHEN (KAP). Innsbrucks Bischof Hermann Glettler auf Lokalaugenschein im Flüchtlingslager Kara Tepe: "Bewusstes Hinschauen auf einen der größten humanitären Katastrophenschauplätze Europas." Aufruf an österreichische Regierung, Menschen aus Lesbos mit positivem Asylbescheid aufzunehmen. BesuchBischof Hermann Glettler hat die griechische Insel Lesbos besucht und sich vor Ort ein Bild vom Elend der rund 9.000 Flüchtlinge vor Ort gemacht. Angesichts der Situation vor Ort appellierte der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Am Sonntag, 13. Dezember um 14 Uhr, dem „Worldwide Candle Lightning“ (Weltweites Kerzenleuchten), findet im Dom zu St. Jakob ein Gedenkgottesdienst mit Bischof Hermann Glettler statt.

Anmeldung
Gedenkmesse für früh verstorbene Kinder

INNSBRUCK. Anmeldung zur Gedenkmesse für früh verstorbene Kinder mit Bischof Hermann am 13. Dezember im Innsbrucker Dom ist per E-Mail an lki.seelsorge@tirol-kliniken.at bis Donnerstagmittag, 10. Dezember möglich. GottesdienstAm Sonntag, 13. Dezember um 14 Uhr, dem „Worldwide Candle Lightning“ (Weltweites Kerzenleuchten), findet im Dom zu St. Jakob ein Gedenkgottesdienst mit Bischof Hermann Glettler statt. Die Klinikseelsorge bereitet diesen Gottesdienst für frühverstorbene Kinder vor....

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
In diesem Jahr gibt es vielfältige Anregungen zum Nikolausfest über das Internet.
1 Video

Gedanken
Der Nikolaus kommt auch im Lockdown + Videobotschaft

TIROL. „Der Nikolaus kommt!“, mit dieser Botschaft richtet sich Bischof Hermann Glettler an die Kinder und Familien in Tirol. Auch wenn Besuche während des Lockdowns kaum möglich sind, der Heilige Nikolaus ist immer „online“, wie Bischof Hermann in einer Videobotschaft erklärt. Für andere da zu sein Aus dieser Verbindung wächst für Bischof Hermann die Kraft, für andere da zu sein. Der heilige Nikolaus gilt als Symbol für gelebtes soziales Handeln. Beschützen, helfen, beschenken, ohne dafür eine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
ORF-Radiogottesdienste im Lockdown mit Bischof Hermann Glettler aus dem Innsbrucker Dom.
1

Gedanken
Gottesdienste live in den Medien

INNSBRUCK. Öffentliche Gottesdienste sind während des Lockdowns vorerst ausgesetzt. Trotzdem geht das kirchliche Leben – österreichweit und in der Diözese Innsbruck weiter. Die Kirchengebäude bleiben tagsüber für das persönliche Gebet geöffnet. In einigen Kirchen besteht auch die Möglichkeit zu Aussprache und Beichte, selbstverständlich unter Berücksichtigung der verschärften Sicherheits- und Hygienemaßnahmen. Neben Hilfestellungen für die Hauskirche bietet die Diözese Innsbruck in den...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Sieben Tipps für die Selbstfürsorge.

Gedanken
Mit Selbstfürsorge seelisch gesund durch den Lockdown, sieben Tipps

INNSBRUCK. Der neuerliche Lockdown lastet vielen Menschen schwer auf der Seele. Es gilt, gut für sich zu sorgen, um die Krise zu überstehen. Zur Selbstfürsorge gehört auch, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die TelefonSeelsorge gibt Tipps zur Selbstfürsorge. Auswirkungen„Ein erneuter Lockdown, wie soll ich das bloß überstehen?“ – „Im Frühling ging es ja noch, aber jetzt habe ich einfach keine Kraft mehr …“ – „Ich weiß wirklich nicht, wie sie sich das vorstellen! Kinder, Homeoffice, keine Hilfe von...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

Beiträge zu Gedanken aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.