Gedanken
Der Skandal der Skandale – Die geheime Geschichte des Christentums

Autor Manfred Lütz mit seinem Buch.
  • Autor Manfred Lütz mit seinem Buch.
  • Foto: Kolping Akademie
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Am Donnerstag, 26. März um 19.00 Uhr wird der Autor des Buches „Der Skandal der Skandale – Die geheime Geschichte des Christentums“ Manfred Lütz in der Spitalskirche Innsbruck für einen Gesprächsabend zu Gast sein. Manfred Lütz erzählt unterhaltsam über die spannende Geschichte der größten Menschheitsreligion aller Zeiten und wie sich nach Erkenntnissen der neuesten Forschung wirklich war.

Die Geschichte des Christentums

Alle sprechen beschwörend vom christlichen Menschenbild, von christlichen Werten oder gar vom christlichen Abendland. Linke und Rechte, aber auch die politische Mitte werden feierlich, wenn es um das Christentum geht. Zugleich aber verbindet die Öffentlichkeit das Christentum mit Kreuzzügen, Hexenverfolgung und Inquisition und neuerdings mit dem Missbrauchsskandal. Wie geht das zusammen? Unter wissenschaftlicher Mitarbeit von Arnold Angenendt erzählt Manfred Lütz die spannende Geschichte des Christentums, wie sie nach Erkenntnissen der neusten Forschung wirklich war.

Biographie

Manfred Lütz, Dr. med., Dipl. Theologe geb. 1954, ist Facharzt für Psychiatrie / Psychotherapie und Theologe, Chefarzt des Alexianer – Krankenhauses in Köln. Bekannt wurde er als Gast in Funk und Fernsehen, vor allem aber als Autor zahlreicher Bestseller, darunter „Gott – Eine kleine Geschichte des Größten“, für den er den internationalen Corine – Literaturpreis erhielt, „Irre – Wir behandeln die Falschen. Unser Problem sind die Normalen.“ Und zuletzt „Wie Sie unvermeidlich glücklich werden“ mit dem Auschwitzüberlebenden Jeduha Bacon: „ Solange wir leben, müssen wir uns entscheiden.“

Autor:

Georg Herrmann aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen