Dankgottesdienst
Glockenweihe am Karl-Rahner-Platz durch Bischof Hermann Glettler

Dankgottesdienst in der Jesuitenkirche am 13. Oktober um 11 Uhr, um 10.45 Uhr findet die Glockenweihe am Karl-Rahner-Platz statt.
  • Dankgottesdienst in der Jesuitenkirche am 13. Oktober um 11 Uhr, um 10.45 Uhr findet die Glockenweihe am Karl-Rahner-Platz statt.
  • Foto: Foto: Diözese Innsbruck
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Dankgottesdienst 350 Jahre Universität Innsbruck am 13. Oktober um 11 Uhr in der Jesuitenkirche/Universitätskirche. Um 10.45 Uhr findet vor dem feierlichen Gottesdienst die Glockenweihe am Karl-Rahner-Platz durch Bischof Hermann statt.

INNSBRUCK (dibk) Am 15. Oktober 1669 genehmigte Kaiser Leopold I. die Erhebung des „Haller Salzaufschlags“, der Sondersteuer zur Finanzierung einer Tiroler Landesuniversität. Diese Maßnahme war ausschlaggebend für die Entstehung der heutigen Universität Innsbruck. Für den Unterricht war der Jesuitenorden zuständig.

Dankgottesdienst

Im Jubiläumsgottesdienst, am Sonntag, den 13. Oktober um 11.00 Uhr in der Jesuitenkirche/Universitätskirche soll an die Rolle des Jesuitenordens und der Katholischen Kirche bei der Universitätsgründung erinnert werden. Um 10.45 Uhr findet vor dem feierlichen Gottesdienst die Glockenweihe am Karl-Rahner-Platz durch Bischof Hermann statt. Weitere Zelebranten sind unter anderem der Universitätspfarrer Gernot Wisser und der Rektor des Jesuitenkollegs Christian Marte.
Musikalisch umrahmt wird die Feier mit Musik aus der Gründungszeit der Universität: Pietro Andrea Ziani (1616-1684): Messa à 4 („Sacrae laudes complectentes […]“, Venedig 1660; gewidmet Erzhzg. Ferdinand Karl v. Tirol);
Capella Claudiana.

Universitätsgründung durch Jesuitenorden

Die Universität Innsbruck ist aus dem Jesuitengymnasium hervorgegangen und wurde 1669 gegründet. Der Unterricht wurde in die Hände des seit 100 Jahren bestehenden Jesuitenordens gelegt. Mit dem Studienjahr 1169/70 begann der erste Universitätskurs in Logik, der Grundstein für die Philosophische Fakultät war damit gelegt.1671 nahmen die Theologische und die Juridische Fakultät ihren Betrieb auf, das medizinische Studium begann 1674. Die zwei Urkunden zur formellen Gründung der Universität Innsbruck – das feierliche Dekret von Kaiser Leopold I. sowie die Bestätigungsbulle von Papst Innozenz XI. – wurden in der Jesuitenkirche öffentlich verkündet.

Weitere Beiträge aus der Serie Gedanken finden Sie hier.

Autor:

Georg Herrmann aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.