Gedanken
„Mit neuem Herzfeuer“ – Hirtenbrief zur Fastenzeit

Der Fastenhirtenbrief 2021 von Bischof Hermann.
  • Der Fastenhirtenbrief 2021 von Bischof Hermann.
  • Foto: dibk
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. Der Fastenhirtenbrief 2021 von Bischof Hermann Glettler steht im Zeichen des Petrus-Canisius-Jahrs 2021.

Fastenhirtenbrief

In großer Aufmachung erscheint der diesjährige traditionelle Fastenhirtenbrief von Bischof Hermann Glettler. Er ist das Herzstück einer 40-seitigen Broschüre rund um das Petrus-Canisius-Jahr 2021. Umfangreiche Unterlagen ergänzen den Brief des Innsbrucker Bischofs. Ausgehend vom 500. Geburtstag des Diözesanpatrons ruft er dazu auf, heuer „500 Herzfeuer“ zu entzünden.

Ausdauer ist gefragt

Der Hirtenbrief zur Fastenzeit trägt den Titel "Mit neuem Herzfeuer. Petrus Canisius – Schrittmacher für eine missionarische Kirche". Darin beschreibt Bischof Hermann Canisius als Leitfigur, aber auch als „herausfordernde, sperrige Person, die wir nicht glätten wollen“. Von ihm könne man lernen, eine Freundschaft mit Christus als Basis des Glaubens zu erfahren und trotz aller Schwierigkeiten durchzuhalten. „Persevera!“ (lat. „Durchhalten“) hat der Heilige einst als Schüler in sein Heft gekritzelt. „Widerstände waren ihm vertraut und Everybody’s Darling wollte er ohnehin nicht sein“, beschreibt Bischof Hermann und betont: „Ausdauer zum Guten ist gefragt – trotz aller Schwierigkeiten!“

Herzfeuer entzünden

Der Bischof erinnert an Canisius‘ Einsatz für den Glauben und die Bildung der Bevölkerung ebenso wie an seine Leidenschaft für den Einzelnen. „Von Petrus Canisius können wir lernen, mit neuer Kreativität das Evangelium unter die Leute zu bringen – nie vereinnahmend, sondern einladend“, so Bischof Hermann.

Petrus-Canisius-Jahr

Im Petrus-Canisius-Jahr 2021 gehe es nicht darum, den Diözesanpatron „abzufeiern“, sondern „uns als Kirche noch bewusster in den Dienst aller Menschen zu stellen. Mit Gebet und Tat“. Damit ruft der Innsbrucker Bischof alle Interessierten dazu auf, sich zu beteiligen, „500 Herzfeuer des Glaubens und der Nächstenliebe“ zu entzünden: „Liebe Gläubige, lassen wir uns von der Geistes- und Herzenskraft unseres Diözesanpatrons Petrus Canisius inspirieren! Er ist für uns ein lebendiger Schrittmacher, damit wir auf den Hoffnungs-Hunger unserer Zeit eine verständliche Antwort des Glaubens geben können.“

Unterlagen

Neben dem Hirtenbrief enthält die 40-seitige Broschüre hinführende Texte zum Petrus-Canisius-Jahr, Anregungen zur Feier der Fastensonntage, eine Übersicht über wichtige Veranstaltungen, Fürbitten und Lieder. Als Titelbild dient eine Grafik von Hans Salcher. Er ist in vollem Umfang als Download als PDF auf https://www.dibk.at/hirtenbriefe zu finden.

Ein Beispiel

Spirituelle Schuhwerkstatt – Wohin führt mein Weg?
Seinen eigenen Schuh herstellen, sich von Petrus Canisius für das eigene Leben inspirieren lassen und miteinander ins Gespräch kommen. Ein handwerkliches Herzfeuer: Der Diözesanpatron Petrus Canisius ist zu Lebzeiten durch ganz Europa gereist. Daher ist der Schuh ist eines der vier Symbole des Petrus-Canisius-Jahres 2021. In Workshops, die in drei Regionen Tirols angeboten werden, können TeilnehmerInnen unter Anleitung des Haller Meisterbetriebes Kotzbeck ein Paar Sandalen anfertigen. Spezielle Kenntnisse sind dafür nicht notwendig. Jeder Arbeitsschritt ist mit einem spirituellen Impuls zu den vier Symbolen des Petrus-Canisius-Jahres verbunden (Schuh, Buch, Herz, Hand), der zum gegenseitigen Austausch einlädt.

Weitere Beiträge aus der Reihe Gedanken finden Sie hier

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melden dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen