Dies facultatis & Diözesantag
„Religion im öffentlichen Raum“

Bischof Hermann Glettler als Referent zum Thema „Religion im öffentlichen Raum“ bei Dies facultatis & Diözesantag am 27. Mai.
  • Bischof Hermann Glettler als Referent zum Thema „Religion im öffentlichen Raum“ bei Dies facultatis & Diözesantag am 27. Mai.
  • Foto: Foto: Aichner
  • hochgeladen von Georg Herrmann

Am Dienstag, 21. Mai laden die Theologische Fakultät der Universität Innsbruck und die Diözese Innsbruck zum Dies facultatis & Diözesantag ein.

INNSBRUCK (dibk). Zum Thema „Religion im öffentlichen Raum referieren und diskutieren unter anderem Bischof Erwin Kräutler, em. Bischof von Xingu / Brasilien und Träger des alternativen Nobelpreises, Prof. Ansgar Kreutzer (Professor für Systematische Theologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen), der Diözesanbischof von Innsbruck Hermann Glettler und Vizerektorin Ulrike Tanzer von der Universität Innsbruck.

Thema „Religion im öffentlichen Raum“

Religiös motivierte Akteure sind an den Rändern der Gesellschaft (Diakonie, Caritas etc.) nicht nur geduldet, sondern sogar erwünscht. Die Akzeptanz schwindet aber, wenn es um die Gestaltung des gemeinsamen öffentlichen Raums geht. Riten, Handlungen und Stellungnahmen der Religionsgemeinschaften in der Öffentlichkeit lösen Irritationen aus und werfen Fragen auf: Müssen Religionen durch den säkularen Staat nicht diszipliniert, eingehegt und letzten Endes vielleicht als irrational entsorgt werden? Oder sind Religionen für den Zusammenhalt und Bestand einer Zivilgesellschaft unverzichtbar? Was spricht für und gegen religiöse Symbole im öffentlichen Raum? Wie und warum werden Religionen politisch? Können sie mit ihren Argumenten und Vorstellungen öffentliche Aufmerksamkeit beanspruchen? In diesem Spannungsfeld soll der Diskurs des Tages angesiedelt werden, wobei neben grundsätzlichen Fragestellungen auch konkrete Beispiele und Optionen in den Blick kommen werden.

Referentinnen und Referenten des Dies facultatis & Diözesantages 2019

Erwin Kräutler, em. Bischof von Xingu / Brasilien und Träger des alternativen Nobelpreises,
Ansgar Kreutzer, Professor für Systematische Theologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen),
Hermann Glettler, Diözesanbischof von Innsbruck
Ulrike Tanzer, Vizerektorin von der Universität Innsbruck

Die Referate werden durch Koreferate ergänzt: Roman Siebenrock (Theologische Fakultät), Michaela Neulinger (Theologische Fakultät), Christine Baur (ehem. Landesrätin für Soziales), Barbara Hoiß (KPH Edith Stein).

Gebet in der Jesuitenkirche

Die Veranstaltung am Dienstag, 21. Mai 2019, beginnt um 9.00 Uhr im Kaiser-Leopold-Saal der Universität Innsbruck (Karl-Rahner-Platz 3, 2. Stock) und endet mit einem abschließenden Gebet um 18.30 Uhr in der Jesuitenkirche.

Das detaillierte Programm kann hier abgerufen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen