Gedanken
Religionsunterricht: Kampagne läuft

Kampagne für den Religionsunterricht.
  • Kampagne für den Religionsunterricht.
  • Foto: Isobar Werbeagentur GmbH
  • hochgeladen von Georg Herrmann

INNSBRUCK. „Gibt es Hoffnung für die Welt?“, „Hat das etwas mit mir zu tun?“ – Solche und ähnliche Fragen begegnen einem derzeit auf Plakaten und auf Internetseiten in ganz Österreich. Die Antwort lautet stets: „Ich glaube – Ja.“

Relegionsunterricht

Die Schulamtsleiterin der Diözese Innsbruck,Plankensteiner-Spiegel, unterstreicht die Bedeutung des Religionsunterrichtes im öffentlichen Raum. „Die Verbannung der Religion in den privaten Raum würde letztlich ein Scheitern des demokratisch verfassten Staates bedeuten, weil es dort keine offene Auseinandersetzung mehr gäbe“, so die Schulamtsleiterin. Im Religionsunterricht lernten SchülerInnen, ethische Entscheidungen zu begründen. Dafür sei es notwendig, persönliche Erfahrungen einzubringen – auch als Lehrperson. „Der Schüler soll wissen,wofür diese gerade steht.“

Zahlen, Daten, Fakten.

* 56.715 Schüler mit katholischem Religionsbekenntnis gab es im Schuljahr 2019/20 in der Diözese Innsbruck. Österreichweit gab es 615.819 katholische SchülerI. Das entspricht 64,5 Prozent aller SchülerInnen an Schulen in Österreich.
* 94 Prozent der katholischen SchülerInnen nahmen am Religionsunterricht teil
* 655 ReligionslehrerInnen unterrichten an den Schulen im Gebiet der Diözese Innsbruck.
* 4700 Schülerinnen und Schüler besuchen eine von 16 privaten katholischen Schulen in der Diözese Innsbruck.
*17 anerkannte Kirchen und Religionsgesellschaften
gibt es in Tirol. Dazu noch neun religiöse Bekenntnisgemeinschaften.

Ausbildungseinrichtungen

In Tirol werden ReligionspädagogInnen an folgenden Einrichtungen ausgebildet:
* Kirchliche Pädagogische Hochschule (KPH) Edith Stein: www.kph-es.at
* Katholisch-Theologische Fakultät der Universität Innsbruck: www.uibk.ac.at/theol/
* https://www.mein-religionsunterricht.at/

Weitere Beiträge aus der Reihe Gedanken finden Sie hier

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen